Montag, 9. September 2013

OPC - reiner Traubenkernextrakt

"Kreuzigt mich, aber gebt allen OPC!"



so lautet die Botschaft von Robert Franz, überzeugter Menschenfreund und unermüdlicher Verkünder, dass jeder Mensch sich selbst helfen kann - ohne dafür von der mächtigen Pharmaindustrie abhängig zu sein!
OPC - reiner Traubenkernextrakt - ist für Robert Franz das Lebenselixier schlechthin. Seines Wissens und seiner Überzeugung nach hebt dieses reine Naturmittel die persönliche Lebensqualität stark an.


http://www.opc-franz.de/



Buchtipp:



Das neue Buch ist in Arbeit, der Erscheinungstermin Ende September 2013!      

In seinem Buch "OPC-Das Fundament menschlicher Gesundheit" erläutert Robert wie es in der Medizin "abläuft", wie sehr Ärzte, Krankenhäuser und auch Regierungen und Medien von der Pharmaindustrie abhängig sind, und warum OPC, dieser so einfache und wertvolle Wirkstoff aus der Natur, einfach verschwiegen wird! Aber er klagt nicht nur an - er gibt auch viele Ratschläge, wie man gesund bleibt oder wieder gesund werden kann. Seine fünf Gesundheitssäulen sind: frische Luft, reines Wasser, Vitamin C, Mineralien und OPC!    
               Vorbestellungen zum Buch unter Telefonnummer:
                      0931-50798    oder  09302- 1640

Robert Franz empfiehlt  OPC 120 telefonisch   bestellbar   bei:

Lubeanies- Naturheilversand  Sanderstr 27 97070   Würzburg
           
              Montag bis Freitag  10-17 Uhr Samstag 10-14Uhr
           Telefonummer: 0931-50798 oder 017627063656    

    

OPC, ein Vitamin das Seinesgleichen sucht

Was macht dieses neuartige Vitamin P (OPC) aus, was ist OPC, wie wirkt es und vor allem was be-wirkt es


OPC / Vitamin P als weltweit stärkstes Antioxidans!

Alleine aufgrund der Tatsache bereits, dass OPC das stärkste bekannte Antioxidans ist und 18-20x stärkerer als Vitamin C und 40-50x stärker als Vitamin E gegen die „freien Radikale" vorgeht, gebührt OPC/Vitamin P ein Alleinstellungsmerkmal - dies sowohl als Anti-Aging-Mittel als auch zur Gesunderhaltung!




OPC / Vitamin P im Kollagenaufbau

Dazu gesellt sich der Fakt, dass OPC als einziges Vitamin überhaupt sich an Kollagene und Elastin bindet und quasi Vorort unser Gewebe (Haut, Gefäßsystem, Nervenbahnen, Organe uvm) wie kein anderer bekannter Stoff schützt und erneuert!
Dies ist aber lange nicht alles, was OPC auf einen noch höheren Sockel stellt, als alle anderen bekannten Vitamine…!




OPC, Vitamin P, Oligomere Proanthocyanidine

Wussten Sie, dass...


  • das OPC (Vitamin P) das stärkste bekannte Antioxidans überhaupt ist, nämlich 18-20x so stark wie Vitamin C und sogar 40-50 x so stark wie Vitamin E?

  • OPC die Wirkung des im Körper vorhandenen Vitamin C, Vitamin E und Vitamin A verzehnfacht?

  • Vitamin P (OPC) das wichtigste Partner-Vitamin von Vitamin C ist und Vitamin C erst mit OPC seine volle Bandbreite an positiven Eigenschaften entwickeln kann und umgekehrt?

  • Vitamin C daher in der Natur immer in Verbund mit Vitamin P vorkommt?

  • Bereits nach 24h nach der ersten Einnahme von OPC sich die Widerstandsfähigkeit unserer Blutgefäße verdoppelt - nach längerer Einnahme sogar verdreifacht?

  • im Gegensatz zu Vitamin C sich OPC ebenfalls an Proteine (Eiweiße) im Körper, besonders an Kollagen und Elastin bindet?

  • sich gerade deshalb OPC wie kein anderes Vitamin allgemein kräftigend auf das Bindegewebe auswirkt, wodurch die Haut an Spannkraft und Jugend zurückgewinnt, Falten verschwinden, Blutgefäße, Nervenbahnen und selbst Organe eine Rundumerneuerung erfahren?

  • dass es die Haut zuverlässig vor UV-Strahlen schützt?

  • Foto ©Markus-Barbey by pixelio.de
  • die geringe Molekulardichte dem Vitamin P (OPC) erlaubt die Hirn- und und Rückenmark-Schranke passieren zu können, wo wertvolle Zellen vor Schädigung freier Radikale durch Oxidation geschützt werden?

  • viele Forscher die Meinung vertreten, dass der Mensch mit OPC 120 Jahre alt werden kann, was Experimente an Tieren durchaus untermauern, deren Leben um bis zu 40% verlängert werden konnte!?

  • dass OPC (ähnlich wie Vitamin C) der Arteriosklerose entgegenwirkt und sie sogar rückgängig machen kann?

  • dass OPC die Elastizität der Blutgefäße noch effektiver als Vitamin C normalisiert und die Verklumpungsneigung des Blutes verhindert, dadurch die Fließeigenschaft verbessert?

  • in dieser Eigenschaft OPC die Fähigkeit entwickelt, unsere rund 100km langen Blutbahnen nicht nur zu schützen, sondern bereits geschädigte zugleich zu reparieren?

  • dass es schädliches Cholesterin aus dem Körper ausschwemmt?

  • die Sehfähigkeit verbessert?

  • unsere moderne Nahrung nur noch Mikroanteile an OPC enthält

  • Sie daher täglich 2 ¼ Liter Rotwein trinken (nicht zu empfehlen!) oder aber 1/2kg Erdnüssen essen müssten, um eine ausreichende Versorgung mit OPC zu erzielen?



Es ist als äussersts skandalös zu werten, dass das Vitamin P (OPC) trotz einer Wichtigkeit im Ausmaß eines Vitamin C oder sogar höher und über 50 Jahre qualitativ hochwertiger Forschung von namhaften Professoren auf der ganzen Welt, die allesamt dem OPC erstaunliche positive Effekte für unsere Gesundheit attestieren, keine offizielle Anerkennung erhält und nur sehr wenige Menschen überhaupt davon gehört haben, geschweige denn die Vorzüge des OPC/Vitamin P kennen!
Mit Hilfe des Mediums "Internet" lassen sich aber keine Informationen mehr unterdrücken, ausserdem gibt es zu diesem Thema auch bereits einige sehr empfehlenswerte, qualifizierte Bücher auf dem Markt!


Im folgenden Kapitel erfahren Sie ausführlich alle Informationen zu OPC, dem Co-Vitamin des Vitamin C, das nach Meinung vieler Molekularbiologen und Vitaminexperten bereits dem Vitamin C den Rang abgelaufen hat und als DAS derzeit stärkste bekannte Antioxidans weltweit gilt!


Die Entdeckungsgeschichte und Paradox des OPC/VITAMIN P

Ein Paradox, das über Jahrhunderte Tausenden von Wissenschaftlern und Forschern Kopfzerbrechen bereitete findet seinen Ursprung in Frankreich, genauer gesagt in Form des Rotweins!

Während es allgemein bekannt ist, dass Alkohol unserer Gesundheit deutlich schadet, lässt der Rotweingenuss Menschen offensichtlich länger und vor allem vitaler leben..!
Für Aufmerksamkeit sorgte vor kurzer Zeit Anne Simons, mit 123 Jahren der älteste Mensch der Welt, als sie angab täglich bis zu einem Liter Rotwein zu trinken! Sie war keine Ausnahme, in der Tat zählen Franzosen aus dem Süden des Landes zu den ältesten und gesündesten Menschen der Welt!


Doch begeben wir uns einige Jahrzehnte zurück, zum Geburtsjahr des wohl wertvollsten Vitamins der Welt:
1947 stieß Prof. Dr. Jack Masquelier während der Untersuchung des rotbraunen Häutchen der Erdnuss auf die Möglichkeit hin es als Mastfutter sowie Eiweißquelle für die Nachkriegsgeneration zu verwenden, auf einen sensationellen Stoff, der in seinem an eine medizinische Fakultät angeschlossenen Labor dessen wundersame Auswirkung auf den menschlichen Körper an den Tag legte!

Die Sehnsucht der Menschheit nach dem Jungbrunnen und der Urquelle für Gesundheit ist so alt wie die Menschheit selbst – allerdings erst in vielen späteren, fortgeschrittenen Tests wurde Dr. Masquelier bewusst, dass er mit der Entdeckung der Oligomere Procyanidine (abgekürzt „OPC" bzw.
„Vitamin P") offensichtlich diesen Traum der Menschheit näher gebracht hat!



Was ist OPC bzw. VITAMIN P ?

Bei Oligomere Procyanidine (abgekürzt: OPC) handelt es sich um ein s.g. Flavenol, das der Gruppe der Flavonoide bzw. Bioflavonoide zuzuordnen ist! Es handelt sich beim OPC um einen farblosen, wasserlöslichen Bitterstoff.

OPC (Vitamin P) ist der wichtigste Partner des Vitamin C und hat im Tierversuch bereits unter Beweis gestellt, dass es der einzige bekannte Stoff ist, der Vitamin C um die 10fache Wirkung zu verstärken vermag! Dies geschieht über s.g. Redox-Reaktion (Reduktions-Oxidations-Reaktion), innerhalb derer das OPC verbrauchte Vitamin-C-Moleküle bis zu zehn Mal regenerieren kann!


Im Labor hat man Meerschweinchen in mehrere Gruppen eingeteilt und diese mit unterschiedlichen Vitamin C- und OPC-Mengen versorgt. Je mehr Vitamin C sie bekamen, desto kräftiger wurden sie und umso länger fiel ihre Lebensdauer aus! Das Erstaunliche war, dass selbst diejenigen Tiere, die mit sehr wenig Vitamin C versorgt wurden, zusätzlich aber OPC erhielten, sich in einem ähnlich guten Zustand befanden, wie diejenigen, die die vierfache Menge Vitamin C erhielten!

Dies führte zu der Erkenntnis, dass es sich beim OPC um den lange gesuchten Co-Partner des Vitamin C handelt! Die Natur unterstreicht dies dadurch, dass das in Früchten und Gemüse enthaltene Vitamin C niemals ohne seinen Co-Partner, das OPC, vorkommt!


OPC wird im selben zügigen Tempo wie Vitamin C vom Körper aufgenommen, es wird innerhalb von Bruchteilen von Sekunden über die Mundschleimhaut und Magen aufgenommen und ist bereits nach wenigen Minuten im Blut nachweisbar. Dies allein ist ein deutlicher Hinweis darauf, wie wichtig OPC für den Organismus ist, so dass es als erstes bevorzugt behandelt wird! *1



Vitamin P (OPC) erreicht seine höchste Konzentration im Blut 45 min nach der Einnahme und wird innerhalb von 72 Std. verbraucht. Im Gegensatz zu Vitamin C ist eine mehrmalige Einnahme von OPC am Tag daher nicht nötig!

OPC, Vitamin P, Pinienbaum Während wir (wie Sie im Menüpunkt „Vitamin C" erfahren konnten) ca. 40 Orangen oder aber 7kg Sauerkraut täglich essen müssten, um unseren natürlichen Vitamin C-Bedarf abzudecken, ist die Bedarfsdeckung mit OPC (Vitamin P) auf natürlichem Wege ähnlich unmöglich!
Wir müssten hierfür täglich 2 ¼ Liter Rotwein trinken (absolut nicht zu empfehlen!) oder aber 1/2kg Erdnüsse (mit Häutchen) essen!

Auch hier ist der OPC-Mangel in unserer technologisierten Nahrung den selben Faktoren wie beim Vitamin C zuzuschreiben, nämlich Einstufung der OPC-Quelle als „Abfall" (z.B. Schale von Obst und Gemüse) und Entfernung dieser! Aber auch lange Lagerung, industrielle Verarbeitung, Anreicherung von Chemie usw. tun ihr Übriges!

Dieser von Menschenhand verursachte Mangel an Vitamin C und Vitamin P (OPC) ist exakt der Grund für die steigenden „Zivilisationskrankheiten", so Allergien, Arteriosklerose, Herzkreislauferkrankungen, Gefäßerkrankungen, Krebs uvm.


Und in der Tat bietet die Natur einen imposanten Vergleich an, nämlich in der Gestalt der in der Natur freilebenden Tiere! Diese können nicht nur selbst Vitamin C herstellen, sondern besitzen sie die Fähigkeit instinktiv OPC-reiche Nahrung sehr selektiv auszuwählen!

Diese Tiere kennen keine der o.g. Erkrankungen, die bei uns Menschen in vielen Fällen nach einem langen Leidensweg zum Tode führen..!

Selbst Grizzlybären, die Cholesterinwerte von bis zu 400 aufweisen, kennen so was wie Arteriosklerose, geschweige denn Herzinfarkt oder Schlaganfall nicht! Ein weiteres Indiz übrigens dafür, dass hohe Cholesterinwerte nicht unbedingt Symptome vom Herzinfarkt sein müssen.
Foto ©Andreas-Hermsdorf by pixelio.de




In welchen Früchten findet sich OPC / Vitamin P vor?

OPC kommt im Rotwein, in Rinden (besonders in Pinienrinde!), in wilden Beeren (Brombeeren/Himbeeren) vor, des weiteren in Erdnüssen, Blättern, Nadeln, Blüten, in Traubenkernen.




Laut einer Liste der USDA enthalten die folgenden Lebensmittel pro 100 g die folgenden mg-Mengen OPC:


Lebensmittel 100g mg OPC
Rotwein (Tafelwein) 46,63
Waldheidelbeeren 44,23
Äpfel/Gala 41,36
Erdbeeren 42,01
Kirschen (süss) 17,26
Traubensaft 14,14
Apfelsaft (ungesüsst) 12,12
Kakaobohnen 05,68
Bananen 03,37
Bier 02,03
Quelle: USDA, August 2004


An dieser Stelle ist allerdings der Hinweis angebracht, dass es sich um Messungen am Obst handelt, das frisch geerntet ist! Bis diese Früchte den Endverbraucher erreichen, ist aufgrund der langen Transportwege und Lagerzeiten nur noch wenig bis kein OPC darin enthalten. Rotweintrinker kommen da eher auf ihre Kosten, allerdings ist von hohem Alkoholgenuß grundsätzlich abzuraten!

Glücklicherweise wird OPC mittlerweile in Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel angeboten, gewonnen aus Pinienrinde und Traubenkernen!

Während man seit Jahrhunderten die Vorzüge von Knoblauch, Ginseng, Hagebutten kennt und zu schätzen weiss, waren die Gründe dieser bis vor Kurzem noch recht spekulativ!

Der bittere Nachgeschmack und die Präsenz von Vitamin P / OPC lässt die Wissenschaftler nun vermuten, dass exakt dieses für die gesundheitlichen Vorzüge verantwortlich ist!




Die Herstellung von OPC / VITAMIN P

Die Herstellung von OPC ist recht komplex und wird mittels eines komplizierten Extraktionsverfahrens vollzogen. Die Rohstoffe (Rinden, Kerne usw.) werden zunächst zerkleinert und anschließend in Wasser erhitzt. Im anschließenden, von Masquelier patentierten Extraktionsverfahren, wird das OPC von den anderen Bestandteilen der Rohstoffe getrennt. Im Optimalfall erhält man dann einen Anteil von 95% an OPC, im Handel deklariert als „OPC 95"! Ist die Zahl „95" nicht angemerkt, handelt es sich übrigens zumeist um ein OPC mit einem Prozentanteil von lediglich 40%!

Die gesundheitlichen Mechanismen des OPC/VITAMIN P

Bevor wir differenziert auf die einzelnen Krankheiten zu sprechen kommen, die OPC zu vermeiden und sogar zu heilen vermag, einige wichtige Mechanismen, die das Vitamin P so wertvoll machen:

  • Während Vitamin C 95% den gesamten Stoffwechsels positiv beeinflusst, besitzt OPC die Fähigkeit diese Wirkung zu VERZEHNFACHEN! *2

  • OPC gilt als das derzeit stärkste Antioxidans, 18-20 x so stark wie Vitamin C und 40-50x so stark wie Vitamin E! *3

  • Im Gegensatz zu Vitamin C bindet sich OPC (Vitamin P) an Protein, besonders an Kollagen und Elastin. Da diese Organe hauptsächlich aus Elastin und Kollagen bestehen, verstärkt OPC um Vielfaches die Effizienz der Reparaturvorgänge an Haut (dieser Effekt lässt sich mit Kombucha-Tee steigern), Blutgefäßen, inneren Organen, Knochen usw.



Die Widerstandsfähigkeit der Blutgefäße verdoppelt sich beispielsweise bereits nach 24 Std. nach erster Einnahme von OPC, insgesamt verdreifacht sie sich im Laufe der Zeit! Dies ist besonders bei Schlaganfallpatienten und Schlaganfall-Gefährdeten nicht hoch genug zu schätzen, wird der Schlaganfall (Hirnschlag) zumeist durch innere Blutungen im Hirnbereich verursacht verursacht und erste Anzeichen für Schlaganfall sich häufig später oder gar nicht manifestieren. Noch stärker als Vitamin C vermag OPC die Haut zu regenerieren, alte Falten zu glätten und neuen vorzubeugen!


  • OPC verbessert die Fließeigenschaft des Blutes, verhindert die Verklumpungsneigung des Blutes und erhöht die Gefäßelastizität!

  • In seiner Eigenschaft u.a. als Protektor, verhindert OPC das Einringen von UV-Strahlen in die Haut und wirkt hier ähnlich wie eine Sonnenschutzcreme! Besonders für Solariumgänger interessant!

  • Während Vitamin C als das stärkste wasserlösliche Antioxidans gilt, wirkt OPC sowohl als wasserlösliches, als auch als fettlösliches Antioxidans, erreicht also schützend alle Zellen des menschlichen Körpers!

  • ebenso wie Vitamin C durchdringt OPC die Hirnschranke und entfaltet seine antioxidative Wirkung ebenfalls an Hirnzellen, verstärkt dabei die Blutgefäße und hält diese elastisch.

  • OPC reguliert die Histamin- und Histidin-Herstellung, also die beiden Hauptauslöser für diverse Entzündungen und Allergien! Dadurch verhindert bzw. lindert Vitamin P alle entzündlichen und allergischen Reaktionen im Körper!

OPC und Vitamin C – ein unschlagbares Team!

Sollten Sie sich die berechtigte Frage stellen, ob nun Vitamin C das OPC oder aber OPC das Vitamin C verstärkt, heißt die Antwort ganz einfach:

Beide Stoffe verstärken und ergänzen sich gegenseitig!
Während die Vitamin C-Einnahme die Schutzwirkung von OPC (Vitamin P) verstärkt, erfahren die wundersamen Funktionen des Vitamin C durch OPC eine Vervielfachung!

ZUSAMMENGEFASST LÄSST SICH SAGEN, DASS DAS OPC ZUSAMMEN MIT VITAMIN C AN FAST SÄMTLICHEN VORGÄNGEN IM KÖRPER BETEILIGT IST, BEIDE EINANDER OPTIMAL ERGÄNZEN UND VERSTÄRKEN UND DAHER DIE WICHTIGSTEN STOFFE NACH SAUERSTOFF UND WASSER FÜR DEN MENSCHEN DARSTELLEN!




OPC / VITAMIN P – die richtige Dosis


Wie lässt sich der persönliche OPC-Bedarf errechnen?

Unumstößlich lässt sich sagen, dass definitiv JEDER Mensch OPC braucht und von hinreichender Zufuhr mit OPC enorm profitiert!

Da aber wie bereits beschrieben die moderne Lebensmittelverarbeitung, lange Lagerungszeiten, ausgelaugte Böden, Einsatz von Pestiziden, Umwelteinflüsse usw. OPC und Vitamin C fast gänzlich aus unserer Ernährung verbannt hat, wir unmöglich hinreichend Vitamin C und OPC über natürliche Nahrung aufnehmen können, sollte es im Interesse eines Jeden liegen, diesen Vitaminmangel durch hochwertige, natürliche Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen!

Die bisherigen Erfahrungswerte suggerieren eine Empfehlung von 2-3 mg OPC pro kg Körpergewicht täglich, eine Einnahme von weniger als 1mg pro kg Körpergewicht ist hingegen weniger sinnvoll!



Der folgenden Tabelle können Sie bequem Ihre Einnahmeempfehlung für Vitamin P/OPC ersehen:
Körpergewicht (kg): 35 40 45 50 55 60 65 70 75 80 85 90 95 100
Einnahmeempfehlung (mg): 70 - 105 80 - 120 90 - 135 100 - 150 110 - 165 120 - 180 130 - 195 140 - 210 150 - 225 160 - 240 170 - 255 180 - 270 190 - 285 200 - 300

Die oberen Einnahmeempfehlungen beziehen sich allerdings auf gesunde Menschen! Bei Erkrankung kann ein Vielfaches davon ratsam sein!

Bei Gesunden empfiehlt sich in den ersten 14 Tagen eine Einnahmemenge von 3mg / kg Körpergewicht, danach kann man auf 2-3mg / kg Körpergewicht runterregulieren und anschließend durchgehend diese Menge beibehalten! (Die Einnahme mit OPC muß ein Leben lang stattfinden, alle gewonnenen gesundheitlichen Vorzüge würden sonst wieder rückgängig gemacht werden!)


Wird OPC innerhalb der Therapie von Krankheiten angewandt, werden nicht selten 400mg und mehr täglich verabreicht, ohne dass es zu Wechsel- oder Nebenwirkungen geführt hätte. Diese Dosierungen wurden u.a. bei der Behandlung von Krampfadern, Netzhauterkrankungen, Arthrose-Therapie, PMS, Sportverletzungen und bei postoperativen Ödemen verabreicht.*4



Die gesundheitlichen Vorteile von OPC bzw. Vitamin

die folgenden gesundheitliche Vorzüge werden OPC nachgesagt:


Symptome einer zu geringen Vitamin P / OPC- Einnahme: Vorteile und Wirkung einer hinreichenden Vitamin P /OPC – Zufuhr:
Vitaminmangel OPC verzehnfacht die Wirkung von Vitamin C, E und A!
Allergien Regulation der Histamin- und Histidinproduktion führt zu weniger Allergien und verbessert bzw. verhindert allergische Symptome wie Heuschnupfen, Hausstauballergie, Allergie gegen Schimmelpilze, Lebensmittelallergien, Allergien gegen Insektenstiche, Tierhaare uvm.
Asthma OPC/Vitamin P wirkt sich entzündungshemmend und antiasthmatisch aus, was den Krankheitsverlauf erheblich bessert bzw. Erkrankung vermeidet!
Rhinitis (Schnupfen) OPC/Vitamin P wirkt sich entzündungshemmend und antiasthmatisch aus, was den Krankheitsverlauf erheblich bessert bzw. Erkrankung vermeidet!
Erschöpfungssyndrom (CFS) OPC vermeidet und bekämpft die Tagesmüdigkeit (CFS)
Bronchitis OPC/Vitamin P wirkt sich entzündungshemmend und antiasthmatisch aus, was den Krankheitsverlauf erheblich bessert bzw. Erkrankung vermeidet!
Entzündungen Als das effektivste Antioxidans verhindert OPC erfolgreich entzündliche Prozesse!
Erkältung, Grippe, Schnupfen, Tuberkolose Vitamin P aktiviert die körpereigene Abwehr, verhindert und behandelt die links genannten Symptome zuverlässig!
Depressionen /Stimmung Depressionen sowie Winterverstimmung lassen nach, bzw. treten erst gar nicht auf durch Überwindung der Bluthirnschranke und Optimierung des Kalziumumsatzes!
Hepatitis OPC vermag Hepatitis vorzubeugen und bestehende Erkrankung positiv zu beeinflussen!
Konzentrationsschwäche/ Intelligenz Durch Überwindung der Bluthirnschranke und Einleitung antioxidativer Prozesse, daraus resultierender Durchblutungsverbesserung im Hirn steigt die Konzentrationsfähigkeit und die Intelligenz. Der Hyperaktivität (besonders bei Kindern) wird vorgebeugt, genauso Lernschwierigkeiten, Konzentrationsschwäche und nachlassender Reaktionsfähigkeit im hohen Alter.
Impotenz Durch erhöhte Durchblutung in den Genitalien kann Impotenz zuverlässig vorgebeugt werden!
Fernreise-Beschwerden Den typischen Fernreisebeschwerden wie Economy-Class-Syndrom, Jetlag und dicken Knöcheln wird vorgebeugt bzw. findet Linderung dieser statt!
Fieber Fieber sind entzündliche Prozesse. Hier wirkt OPC erfolgreich entgegen!
Ödeme Venenödemen und Lympödemen wird effektiv vorgebeugt, bzw. findet Linderung statt.
Raucherbein Als zuverlässiger Antioxidans schützt Vitamin P / OPC die Blutgefäße, verbessert die Blutzirkulation und verhindert das Raucherbein.
Nierenleiden Erhöhte Filterfunktion sowie Proteinurie aufgrund Stärkung der Kapillarresistenz
Migräne Durch antioxidative Prozesse und bessere Durchblutung im Hirn wird Migräne verhindert!
Alle Krankheiten, die auf "-itis" enden (Neurodermitis, Gastritits, Meningitis, Bronchitis, Artritis, Rhinitis usw.) Da Vitamin P (OPC) der effektivste Radikalfänger (Antioxidans) ist, gleichzeitig durch Kollagensynthese den Gelenkknorpel schützt, verhindert dieses erfolgreich entzündlichen Prozesse und schützt den Knorpel! Desweiteren wird Schmerz vorgebeugt!
Nebenwirkungen von Alkoholismus Leberentgiftung wird angeregt, Leberzirrhose vorgebeugt, Anti-Rebound-Effekt
Arthritis / Arthrose Da Vitamin P (OPC) der effektivste Radikalfänger (Antioxidans) ist, gleichzeitig durch Kollagensynthese den Gelenkknorpel schützt, verhindert dieses erfolgreich entzündlichen Prozesse und schützt den Knorpel vor Arthritis und Arthrose! Desweiteren wird Schmerz vorgebeugt!
Gicht Da Vitamin P (OPC) der effektivste Radikalfänger (Antioxidans) ist, gleichzeitig durch Kollagensynthese den Gelenkknorpel schützt, verhindert dieses erfolgreich entzündlichen Prozesse wie Gicht! Desweiteren wird Schmerz vorgebeugt!
Frauenleiden OPC/Vitamin P verhindert bzw. lindert Menstruationsprobleme, beugt dem PMS (prämenstruellem Syndrom) vor, steuert die Dauer und Regelmässigkeit der Periode
Unfruchtbarkeit / Infertilität Die Mitochondrien der Spermien werden mit Vitamin P vor Antioxidation geschützt, was die Fruchtbarkeit signifikant steigert!
Zahnfleischbluten Durch aktiven Kollagen- und Elastinaufbau wird das Zahnfleisch fest und elastisch!
Lockere Zähne / Zahnausfall Durch Kollagen- und Elastinaufbau wird das Zahnfleischgewebe gestärkt – Zähne sitzen fest!
Parodontose OPC- und Vitamin C-Mangel führen zum Untergang der Kapillare im Zahnfleisch, Blutversorgung wird gestört. Durch Kollagen- und Elastinaufbau wird das Zahnfleischgewebe gestärkt – Zähne sitzen fest!
Lungen-Atemwegserkrankungen Antioxidative Effekte des Vitamin P (OPC) schützen die Lunge und beeinflussen die Lungenfunktion (besonders bei Sportlern)
Osteoporose Durch die Bildung von Prokollagen und Kollagensynthese wird die Knochenmatrix unterstützt und kann der Osteoporose zuverlässig entgegengewirkt werden!
Krampfadern Durch Reparaturvorgänge an den Gefäßwänden, Verbesserung der Elastizität und gleichzeitigen Abbau von Ablagerungen wird Krampfadern vorgebeugt, bzw. bestehende Krampfadern verschwinden!
Besenreiser Durch Reparaturvorgänge an den Gefäßwänden, Verbesserung der Elastizität und gleichzeitigen Abbau von Ablagerungen wird Besenreisern vorgebeugt, bzw. bestehende Besenreiser verschwinden!
Schlechte Wundheilung Als Co-Faktor für die Hydroxelierung unterstützt OPC den Kollagenaufbau und Elastinsynthese, des weiteren bindet sich OPC an die Proteine – all dies beschleunigt die Wundheilung enorm!
Muskelverletzungen Als Co-Faktor für die Hydroxelierung unterstützt OPC den Kollagenaufbau und Elastinsynthese, des weiteren bindet sich OPC an die Proteine – all dies beschleunigt die Heilung von Muskelzerrungen und Muskelrissen!
Knochenbrüche Als Co-Faktor für die Hydroxelierung unterstützt OPC den Kollagenaufbau und Elastinsynthese, des weiteren bindet sich OPC an die Proteine, dies beschleunigt die Heilung von Knochenbrüchen!
Druckgeschwüre Der erhöhte Kollagenaufbau des OPC kann Druckgeschwüren erfolgreich vorbeugen und diese heilen!
Hämorrhoiden Verbesserung der Elastizität und Verhinderung der Ablagerungen im Gefäßsystem verhindert Hämorrhoiden
Hohes Cholesterin/Triglyceridwerte OPC ist als Co-Faktor bei der Bildung von HDL-Cholesterin (das „gute Cholesterin“)beteiligt und schützt als effektivstes Antioxidans vor dem LDL-Cholesterin („böses Cholesterin“) Vitamin P hält die Blutgefäße aufgrund der Kollagen- und Elastinsynthese dicht, das Gehirn meldet an die Leber keine Schäden – folglich wird kein Cholesterin zum Flicken der Schäden erzeugt! (Nahrungscholesterin macht übrigens nur 5% des Gesamtcholesterins aus!)
Arteriosklerose (Blutgefäßverkalkung), daraus resultierend Bluthochdruck, bishin zum Herzinfarkt und Hirnschlag Durch aktiven Kollagenaufbau des OPC wird die Intima (Gefäßinnenwand) glatt und geschmeidig gehalten, - Kalk- und Fettablagerungen können sich nicht dranheften, Arteriosklerose wird vorgebeugt und bestehende Arteriosklerose wird abgebaut! Es werden weiterhin Wucherung von glatten Muskelzellen vermieden. In Verbindung von Papains Wirkung bei Arteriosklerose lassen sich sehr gute Synergieeffekte erziehlen.
Augen: Makuladegenaration Durch aktiven Kollagenaufbau wird der Makuladegeneration vorgebeugt!
Augen: Grauer Star Als effektivstes bekanntes Antioxidans verhindert Vitamin P Schäden durch freie Radikale (in dem Fall besonders durch Licht und Sauerstoff), die u.a. zum Grauen Star führen!
Augen: trockene Augen OPC verhindert Schäden durch freie Radikale, sorgt für bessere Durchblutung des Auges und beugt so trockenen Augen vor!
altersbedingte Sehschwäche OPC verhindert Schäden durch freie Radikale, sorgt für bessere Durchblutung des Auges und beugt so vorzeitiger Sehschwäche vor!
Schwere Beine (Waden) Durch antioxidative Prozesse und bessere Durchblutung der Beine kann das Blut besser fließen und es wird schweren Beinen vorgebeugt!
Lymphstau Durch antioxidative Prozesse und bessere Durchblutung kann das Blut besser fließen und es wird Lymphstau gezielt vorgebeugt!
Wetterfühligkeit Durch antioxidative Prozesse und bessere Durchblutung kann das Blut besser fließen und es wird der Wetterfühligkeit gezielt vorgebeugt!
Kalte Füsse und Hände Durch antioxidative Prozesse und bessere Durchblutung kann das Blut besser durch die Extremitäten fließen, kalten Füssen und Händen wird vorgebeugt!
Blutungen im inneren des Auges Durch Kollagen- und Elastinaufbau werden die Augengefäße gestärkt und elastisch gehalten!
Trockene Haut Durch Kollagen- und Elastinaufbau sowie Erneuerung wird trockene Haut vermieden und wieder geschmeidig!
Falten Durch Kollagen- und Elastinaufbau sowie Erneuerung wird Falten vorgebeugt und bestehende Falten werden minimiert! Der antioxedative Effekt schützt die Zellen vor Zerstörung (Alterung).
Verbrennungen jeglicher Art Durch beschleunigten Kollagen- und Elastinaufbau sowie Erneuerung von Hautzellen heilen alle Verbrennungen schneller!
Akne / Pickel Durch hormonelle Einflüsse sowie beschleunigten Kollagen- und Elastinaufbau wird Akne bzw. Pickeln vorgebeugt bzw. bestehende eliminiert!
Hautekzeme Durch beschleunigten Kollagen- und Elastinaufbau wird Hautekzemen vorgebeugt und bestehenden entgegengewirkt!
Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen Durch beschleunigten Kollagen- und Elastinaufbau wird Dehnungsstreifen bzw. Schwangerschaftsstreifen vorgebeugt und bestehenden entgegengewirkt!
Arthrose (Gelenkverschleiß) Durch verbesserte Kollagen- Elastinsynthese wird der hyanile Knorpel erneurt
Schlaganfall / Hirnschlag Durch aktiven Kollagenaufbau wird die Intima (Gefäßinnenwand) glatt und geschmeidig gehalten, - Kalk- und Fettablagerungen können sich nicht dranheften, Arteriosklerose als Hauptursache für Schlaganfall wird vorgebeugt und bestehende Arteriosklerose wird abgebaut! Es werden weiterhin Wucherung von glatten Muskelzellen vermieden, Vitamin P/OPC schützt vor Fettsäuren und baut Fettdepots auf und stellt einen antioxidativen Schutz für das LDL-Cholesterin dar!
Herzinfarkt Durch aktiven Kollagenaufbau wird die Intima (Gefäßinnenwand) glatt und geschmeidig gehalten, - Kalk- und Fettablagerungen können sich nicht dranheften, Arteriosklerose als Hauptursache für Herzinfarkt wird vorgebeugt und bestehende Arteriosklerose wird abgebaut! Es werden weiterhin Wucherung von glatten Muskelzellen vermieden - eine ecchte Herzinfarkt-Prophylaxe also. OPC schützt vor Fettsäuren und baut Fettdepots auf und stellt einen antioxidativen Schutz für das LDL-Cholesterin dar.
Thrombose Der Kollagenaufbau schützt die Gefäßinnenwand vor Beschädigung und hält sie glatt und geschmeidig. Kalk- und Fettablagerungen können sich nicht dranheften, Arteriosklerose als Hauptursache für Thrombosen wird vorgebeugt und bestehende Arteriosklerose wird abgebaut! Es werden weiterhin Wucherung von glatten Muskelzellen vermieden, Vitamin P schützt vor Fettsäuren und baut Fettdepots auf und stellt einen antioxidativen Schutz für das LDL-Cholesterin dar.
Bluthochdruck / Hypertonie Vitamin-C-Mangel und OPC-Mangel kolleriert unmittelbar mit Bluthochdruck! Die Zufuhr von OPC und Vitamin C senkt den Bluthochdruck signifikant u.a. aufgrund verbesserter Kollagen- und Elastinsynthese und damit Erneuerung, Elastizitätssteigerung der Blutgefäße!
Hohe Blutfettwerte Vitamin P / OPC reguliert die Blutfettwerte (LDL- und HDL-Cholesterine)
Bindegewebe: schlaffe Haut, Cellulitis Durch aktiven Aufbau und Erneuerung des Kollagens und Elastins wird schlaffem Gewebe und Cellulite vorgebeugt!
Krebs Wird vermieden, bzw. bekämpft durch Unterstützung des Immunsystems und Aufbau des Kollagens/Elastins!
Alzheimer Durch Verhinderung von Zerstörung von Zellen durch Oxidation wird Alzheimer vermieden bzw. der Zustand besser sich!
Multiple Sklerose (MS) Durch Verhinderung von Zerstörung von Zellen durch Oxidation kann MS vermieden bzw. der Zustand gebessert werden!
Sinilität Durch Verhinderung von Zerstörung von Zellen durch Oxidation kann Sinilität vorgebeugt bzw. gebessert werden!
Vergesslichkeit Durch Verhinderung von Zerstörung von Zellen durch Oxidation kann der Vergesslichkeit stark vorgebeugt werden!
Haarausfall, Haarbruch Durch verstärkte Durchblutung im Kopfhautbereich kann Haarausfall und Haarbruch vorgebeugt, gesundes Wachstum wird gefördert!
Parkinson Durch Verhinderung von Zerstörung von Zellen durch Oxidation wird Parkinson vermieden bzw. der Zustand besser sich!
Alterung Als wichtigstes und effektivstes Antioxidans bekämpft OPC/Vitamin P sehr erfolgreich die Oxidation und damit die Zerstörung (Alterung) von Körperzellen und verringert zugleich die zellvermittelte Immunität.
Entgiftung Vitamin P fördert den Abfall der s.g. Oxydasen und unterstützt die Leber beim Abbau von Toxinen u.a. giftigen Stoffen.
Methämoglobinämie Ursache für diese Erkrankung ist die Oxidation von Hämoglobin. Hier verspricht Vitamin OPC als wirkungsvollstes Antioxidans eine deutliche Besserung!


Ausfürliche Erläuterung der präventiven und therapeutischen Wirkung von OPC/VITAMIN P

OPC / Vitamin P ist ein verhältnismäßig sehr junges Vitamin und zusätzlich aufgrund seines enormen Wirkungspotentiales skandalöserweise seitens bestimmter Lobbygruppen weitestgehend sabotiert! Aufgrund dessen gibt es nicht annähernd so viele Studien zum OPC, wie es etwa für andere, ältere Vitamine gibt – die aber, die uns zur Verfügung stellen sind enorm verheissungsvoll und deuten auf bisher ungekannte positive Wirkung auf unsere Gesundheit hin, unterstreichen zugleich eine Freiheit von Nebenwirkungen und völlige Sicherheit!


Auch Erfahrungsberichte von Personen, die OPC bereits gebrauchen, lassen auf ein immenses Geschenk der Natur schließen mit zahlreichen Vorzügen, die wir Stand heute von einem einzelnen Vitamin noch nicht kennen!

Neben der Kollagen- und Elastinsynthese und damit dem Aufbau und Reparatur des menschlichen Gewebes, die kein anderer bekannter Stoff dieser Welt so erfolgreich regelt wie OPC/Vitamin P (zur Erinnerung: OPC ist der einzige Stoff, der sich direkt an die Proteine bindet!) , schafft es OPC mit einer bislang unbekannten Kraft die schädlichen freien Radikale zu neutralisieren – mit einer 20 fachen Wirkung eines Vitamin C und der 50fachen Wirkung des Vitamin E!

Diese beiden sehr gut untersuchten Eigenschaften bilden wohl die Basis für die in der Tabelle 3 aufgeführte Wirkungsweisen auf diverse Krankheitsbilder – ähnlich der Wirkung von Vitamin C (aber um Vielfaches effektiver) weist OPC mit Sicherheit noch unzählige andere, noch weitestgehend unbekannte Vorzüge aus..!

VITAMIN-MANGEL UND OPC

Wie bereits berichtet, stellt der chronische Vitamin-Mangel in der Bevölkerung das derzeit größte gesundheitliche Problem überhaupt dar!

Während der Vitamin- und Nährstoffgehalt in unseren Früchten und Gemüse von Jahr zu Jahr drastisch sinkt (teilweise bereits gegen Null!), was auf ausgelaugte Böden, Luftverschmutzung, lange Lagerung und zu schnelles Wachstum zurückzuführen ist, erreichen laut Untersuchungen lediglich nur 11% der Männer und 14% der Frauen die ansich schon extrem untertriebene Vitamin-C-Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von 60-100mg am Tag!

Ähnlich dürfte es sich bei allen anderen Vitaminen verhalten – und hier kommt OPC ins Spiel:

OPC / Vitamin P vermag die Wirksamkeit von Vitaminen zu verlängern und zu vervielfachen! So weisen Studien darauf hin, dass im Beisein von OPC Vitamin C, A und E zehnfach länger aktiv sind!


ARTERIOSKLEROSE: Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungeninfarkt, Thrombosen

Arteriosklerose („Verkalkung von Adern") bezeichnet die Einlagerung von Blutfetten und Kalzium an der Innenwand der Blutgefäße (Arterien)! Die Einlagerung führt zu einer Verstopfung der Blutgefäße, so dass das mit Sauerstoff angereicherte Blut nicht richtig fließen kann.

Ist die Verstopfung der Arterie so groß, dass das Blut bei dem dahinter liegenden Herzen nicht hinreichend ankommt, erhält das Herz keinen Sauerstoff, was zum Herzinfarkt führt!

Ist die Versorgung zum Hirn durch Verstopfung der Blutgefäße unterbunden, führt dies zum Hirnschlag! Lungeninfarkt basiert auf dem selben Prinzip, Thrombosen sind ebenfalls ein Ergebnis von Arteriosklerose (bei Artheriosklerosehat übrigens Miracle Mineral Supplement bereits enorme Erfolge erziehlt).


Die enorme Wichtigkeit dieser Erkenntnis ergibt sich aus der traurigen Tatsache, dass ca. die Hälfte (50% ! ) aller Mitteleuropäer (so auch Deutsche) exakt an diesem Mechanismus versterben UND dieser Mechanismus aufhaltbar und sogar umkehrbar ist!

Wie lässt sich arteriosklerose verhindern?

Die absolute Voraussetzung für die Einlagerung von Blutfetten (Cholesterine) und Kalzium, damit für die Entstehung der Arteriosklerose, ist zunächst mal eine brüchige Intima (Innenwand der Blutgefäße). Erst wenn kleinste Risse vorhanden sind, können sich die im Blut befindenden Blutfette und Kalzium an der Innenwand festsetzen! Diese „bösen" Blutbestandteile benötigen also zum Andocken raue Flächen!

Ist die Innenwand der Blutgefäße hingegen spiegelglatt, gleiten die Blutfette und Kalzium daran wie an einem Spiegel entlang und bilden keine Arteriosklerose!


Während irrtümlicherweise immer noch der Ernährung die Schuld für hohes Cholesterin gegeben wird (Siehe Menüpunkt „Cholesterin-Lüge"), untermauern neuere Studien, dass die Nahrung lediglich 5% des Gesamtcholesterins ausmacht – 95% des Cholesterins wird zum Zwecke des notdürftigen Verdichtens durch die Leber erzeugt, nämlich dann wenn das Hirn dieser meldet, dass es Brüche/kleinste Risse in den Gefäßwänden gibt!


Es werden jährlich in Deutschland 1,2 Milliarden Euro für Medikamente zur Senkung des Cholesterinspiegels ausgegeben, des weiteren profitiert die Margarine-Industrie extrem von dieser Lüge, die mit allen Mitteln aufrechterhalten wird! Es gibt also hinreichend Gründe, um diese Lüge aufrecht zu erhalten! (Siehe Menüpunkt: „Die Cholesterin-Lüge")

Eine repräsentative, achtjährige Studie aus den USA an 50 000 älteren Frauen, in der die Hälfte (25 000 Frauen) fettarm und die andere Hälfte (25 000 Frauen) fettreich aß ergab nach diesen 8 Jahren KEINEN gesundheitlichen Unterschied! *5

Da die Struktur unserer Blutgefäße hauptsächlich aus den beiden Eiweißen Kollagen und Elastin besteht und wie ausführlich berichtet kein anderer bekannter Stoff so effektiv das Kollagen-Elastin-Gewebe zu schützen und zu reparieren vermag, können mit hinreichend OPC (und Vitamin C) KEINE Mikrotraumen (Risse) in der Gefäßwand entstehen – womit der Prozess der Arteriosklerose erfolgreich unterbunden wird!


ODER ANDERS AUSGEDRÜCKT: Arteriosklerose ist nichts anderes als Vorstufe zum Skorbut!


Während man das totale Aufplatzen der Gefäße (=Skorbut) mit nur sehr wenig Vitamin C (>10mg/Tag) und OPC verhindern kann, können die offiziell empfohlenen Dosen von 60-100mg zwar zuverlässig Skorbut verhindern, ABER ermöglichen vorsätzlich zugleich kleinere Platzer, in denen sich Ablagerung einsammeln können und Arteriosklerose mit ihren schrecklichen Folgen (Herzinfarkt/Hirnschlag) einleiten!


Auf der Vitamin C-Seite(www.vitamin-c-camu-camu.com) können Sie Einzelheiten dazu erfahren und die Beweisstudien für die Prävention und Reparatur der Blutgefäße mit Vitamin C detailliert nachlesen – da das OPC die Wirkung von Vitamin C um das 10fache erhöht, kann man hier davon ausgehen, dass sich beide Vitamine wunderbar ergänzen!

Arteriosklerose ist also entgegengesetzt zu der schulmedizinischen Meinung sowohl vermeidbar, als auch umkehrbar!

Desweiteren vermag das Vitamin P / OPC an Ort und Stelle einen akuten Herzinfarkt zu vermeiden! In seiner Funktion als stärkstes Antioxidans fängt OPC die Explosion der freien Radikale ab – dies unmittelbar während eines einsetzenden Herzinfarktes – es neutralisiert die schädlichen Substanzen und verschont somit das Herzgewebe, das im Normalfall hieran versterben würde!

Bereits aber im Vorfeld verhindert OPC präventiv die Oxidation von Cholesterin, das sich sonst an der Innenhaut der Blutgefäße ablagert! *6


Die Hälfte (50%!) aller Mitteleuropäer und Amerikaner sterben an Herzinfarkt oder Hirnschlag als Folge von Arteriosklerose – und bereits mit einer relativ geringen Dosierung von Vitamin C und OPC als Verstärker lässt sich dieses aufhalten!

KREBS:

Etwa jeder Dritte erkrankt in Mitteleuropa und USA an Krebs, jeder Vierte stirbt daran – Tendenz steigend!

Wie wir bereits im Menüpunkt „Vitamin C" erfahren konnten, ist eine Reihe an Mechanismen des Partnervitamins Vitamin C an dem Präventions- und Behandlungspotential im Falle von Krebs beteiligt!

Da es bisdato nur wenige aussagefähige Studien zu OPC und Tumorbildung gibt, sind in diesem Zusammenhang für uns besonders drei Mechanismen von Interesse, die für OPC bereits bestens erforscht wurden:

1) Stärkung des Immunsystems, 2) Verhinderung von Oxidation und 3) die Kollagensynthese!

Es ist bekannt, dass :

  • Krebs das Immunsystem schwächt und sehr häufig erst aus einem schwachen Immunsystem heraus entsteht!

  • Oxidation (Freie Radikale) zum Krebs führen können!

  • gefressigen Krebszellen unsere Organe, die zum großen Teil aus Kollagen und Elastin bestehen, angreifen.

1) Faktor Immunsystem in der Behandlung / Vorbeugung von Krebs

Als wichtigster Co-Partner des Vitamin C vermag OPC das Immunsystem erheblich zu stärken – gleichzeitig profitiert unser Immunsystem enorm von der Fähigkeit, die Wirkung von Vitamin C, Vitamin E und Vitamin A um Faktor 10 zu vervielfachen und zu verlängern!

2) Faktor Antioxidation in der Vorbeugung von Krebs

Als stärkstes bekanntes Antioxidans (40-50 fache Wirkung von Vitamin E, 18-20 fache Wirkung von Vitamin C!) vermag OPC angreifenden freien Radikalen den Garaus zu machen, bevor diese Schaden anrichten können!

3) Faktor Kollagen- Elastinsynthese in der Behandlung / Vorbeugung von Krebs

Wie bereits beschrieben, bindet sich OPC als einziger Stoff an die Kollagene und Elastin und vermag diese zu schützen und zu reparieren! Ein Mechanismus, der nicht hoch genug zu schätzen ist gerade beim Krebs, der die Kollagene (Organstruktur) nach und nach zu zerfressen versucht!

All dies vermag OPC selbstverständlich am effektivsten mit seinem Kooperationspartner, dem Vitamin C zu vollbringen! Die beiden Vitamine agieren wie zwei unzertrennliche Zwillinge, die zwar jeder für sich ihre Aktivität erledigen, zusammen aber ein unschlagbares Team bilden! (Es erstaunt daher wenig, dass diese beiden Stoffe in der Natur nur zusammen auftreten!)


Obwohl es einige repräsentative Studien gibt, die die Wirksamkeit von hochdosiertem Vitamin C als Kooperationsvitamin von OPC auch ohne weitere Mittel belegen und natürliches Vitamin C in Studien bereits zur Krebs Heilung führen konnte, sollte man sich beim akuten Krebs selbstverständlich nicht auf ein einziges Mittel verlassen - vielmehr ist es eine "Komposition" an Naturstoffen, die den Krebs im Zusammenspiel bekämpfen!

OPC / VITAMIN P und Allergien

Den veränderte Umweltbedingungen, wie Strahlen, Smog, Pestizide in der Nahrung usw. verdanken wir eine regelrechte Allergie-Epidemie, angefangen mit Asthma, Heuschnupfen, Bronchitis über Rhinitis, Nahrungsmittelallergien, Tierhaarallergien, Hausstaub u.v.a.!

Japanischen Wissenschaftlern ist es 1985 gelungen zu beweisen, dass OPC an der Wurzel des Übels ansetzt und seine Wirkung dort entfaltet, wo die allergische Reaktion (Entzündung) über die Aktivierung des Enzyms Hyaluronidase beginnt! An dieser Stelle bereits blockt OPC (Vitamin P) das allergieauslösende Histamin!*7 Desweiteren unterbindet OPC Histidin, einen weiteren allergieauslösenden Stoff!*8

Die Antwort der Schulmedizin kann und muss an dieser Stelle nicht der Weisheit letzten Schluss bedeuten, denn die Medikamente der Pharmaindustrie, die s.g. Antihistaminika, gehen mit teilweise unangenehmen Nebenwirkungen einher, von Müdigkeit über Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühlen usw!

Und auch hier entfaltet das OPC im Zusammenspiel mit Vitamin C am besten seine Wirkung als natürliches Antiallergikum! So konnte Prof. Dr. A. Clemetson in einer Studie nachweisen, dass Histamin im Blut immer mit einem Vitamin-C-Mangel einhergeht und je weiter der Vitamin-C-Spiegel fällt, desto höher steigt der Histamin-Spiegel an! *9

Vitamin C wirkt aller Wahrscheinlichkeit nach als Co-Faktor gravierend beim Abbau und Ausscheidung von Histamin mit, was den Histaminspiegel senkt und Allergien vorbeugt bzw. auf natürlichem Wege zu heilen vermag! *10 In Verbindung mit OPC ein starkes Antiallergikum – ohne leidige Nebenwirkungen!

OPC und Alzheimer / Parkinson

Aktuellen Studien zufolge spielt die Oxidation und damit die Zerstörung von Zellen auch bei diesen Krankheiten eine entscheidende Rolle!

In seiner Eigenschaft als stärkstes bekanntes Antioxidans (20 x so stark wie Vitamin C, 40x so stark wie Vitamin E!) schützt OPC hier zuverlässig vor Schädigungen der Hirnzellen. Völlig nebenher verstärkt Vitamin P (OPC) die Wirkung des Vitamin C um das Zehnfache, dieses wiederum verbessert die Hormonproduktion u.a. des Dopamin und Melatonin sowie der Neurotransmittern (Botenstoffe) im Gehirn! Die Aktivierung der Neurotransmitter erhöht zudem die Konzentrationsfähigkeit sowie die Gedächtnisleistung und verbessert die Reaktionsfähigkeit. *11

Wissenschaftler der John Hopkins University konnten an 4.740 Personen im Alter von 65 Jahren oder älter nachzuweisen, dass die Einnahme von Vitamin C mit Vitamin E – also die beiden Vitamine, deren Wirkung das OPC verzehnfacht-, die Alzheimererkrankung verringern kann!

Diejenigen Studienteilnehmer, die beide Vitamine zu sich nahmen, waren um 78 Prozent weniger von Alzheimer gefährdet! Der Schutz vor freien Radikalen wird hier als Hauptgrund für diesen Effekt angesehen!

OPC bei Depressionen

Wie Vitamin C auch ist OPC aufgrund seiner Molekularstruktur in der Lage die Bluthirnschranke zu überwinden. OPC verstärkt die Wirkung des Vitamin C um das Zehnfache, dieses wiederum kann über Optimierung des Kalziumumsatzes Depressionen vorbeugen. Und Kalzium wiederum hat direkten Einfluss auf die Neurotransmitter (Botenstoffe). *12
Umgekehrt kann bereits ein leichter Vitamin C-Mangel chronische Depressionen, Reizbarkeit und Erschöpfungszustände verursachen! *13

OPC gegen Entzündungen: Arthritis, Bronchitis, Neurodermitis, Paradontitis, Meningitis

Bei allen Entzündungen, die auf „-itis" bzw. „-is" enden spielt Oxidation (freie Radikale) die entscheidende Rolle! Da OPC das derzeit stärkste bekannte Antioxidans darstellt, bekämpft es sehr effektiv das Auftreten von Entzündungen und aller damit zusammenhängenden Erkrankungen!

Auf diese Weise beugt OPC / Vitamin P sehr erfolgreich entzündlichen Prozessen / Krankheiten vor und lindert bzw. beseitigt bestehende Entzündungen und Krankheiten, die darauf basieren.

OPC, VITAMIN P bei Erkältung, Fieber, Grippe, Schnupfen, Tuberkolose

OPC aktiviert unser Immunsystem, Vitamin C ist dafür bekannt Erkältung, Grippe, Schnupfen und Tuberkolose sowie Fieber erfolgreich zu bekämpfen – OPC verstärkt die Vitamin-C-Wirkung um das Zehnfache und unterstützt sehr erfolgreich die Genesung!

OPC verbessert Intelligenz, senkt Konzentrationsschwäche

Intelligenznachlass und Konzentrationsschwäche hängen größtenteils mit Nachlassen der Versorgung des Hirns mit Nährstoffen und Sauerstoff zusammen. Die Oxidation, im Endeffekt Arteriosklerose, unterbinden eine optimale Zufuhr von Sauerstoff und Nährstoffen.

Aufgrund seiner geringen Molekulardichte vermag OPC die Hirnschrank zu überwinden und in seiner Eigenschaft als stärkstes bekanntes Antioxidans (20 x so stark wie Vitamin C, 50x so stark wie Vitamin E!) hier seine Arbeit zu verrichten! OPC schützt zuverlässig vor Schädigungen der Hirnzellen und verstärkt die Wirkung des Vitamin C um das Zehnfache! Dieses wiederum verbessert die Hormonproduktion u.a. des Dopamin und Melatonin sowie der Neurotransmittern (Botenstoffe) im Gehirn! Die Aktivierung der Neurotransmitter erhöht zudem die Konzentrationsfähigkeit sowie die Gedächtnisleistung (Intelligenz) und verbessert die Reaktionsfähigkeit. *14

Wundheilung mit OPC

Die Voraussetzung für eine schnelle Wundheilung ist eine hinreichende Kollagen- und Elastinsynthese! Da bekanntlich darin die Stärke von OPC liegt, heilen Wunden, selbst Knochenbrüche in Verbindung mit Vitamin P erheblich schneller!

Atemwegserkrankungen (Bronchitis, Asthma)

Wie beschrieben, wirkt sich OPC/Vitamin P stark entzündungshemmend und antiasthmatisch aus. Dies wirkt sich bei Atemwegserkrankungen wie Bronchitis und Asthma sehr positiv aus und kann den Ausbruch beider Krankheiten minimieren und sogar verhindern!

OPC gegen Impotenz

Etwa 10% aller Männer leiden unter einer Impotenz – 85-90% der Fälle sind auf medizinische Gründe zurückführbar!

OPC / VITAMIN P repariert die Blutgefäße und sorgt für optimierte Durchblutung. Dadurch gelangt das Blut besser in die Genitalien und unterstützt somit die Errektion („Standfestigkeit")!

Unfruchtbarkeit / Infertilität

Studien legen nahe, dass die Zerstörung der Spermien durch freie Radikale (Oxidansen) auch bei der Unfruchtbarkeit bzw. Interftilität die entscheidende Rolle spielen! OPC als stärkstes Antioxidans schützt die Mitochondrien der Spermien nachweislich vor der Oxidation und steigert so die Fruchtbarkeit!

OPC bei Nierenleiden

OPC vermag zusammen mit Vitamin C die Resistenz unserer Kapillare zu stärken, was in einer höheren Filterungsrate sowie Ausscheidung von Proteinen einher geht! Nierenleiden kann somit vorgebeugt werden, bzw. können Nierenprobleme gänzlich beseitigt werden!

OPC / VITAMIN P bei Migräne

Migräne ist eine Zivilisationserkrankung, die etwa 10% aller Menschen in Mitteleuropa und USA betrifft! Da die Prävalenz der Migräne in den Industrieländern in den letzten 40 Jahren um den Faktor zwei bis drei zugenommen hat, kann angenommen werden, dass Umweltfaktoren und Lebensstil eine wesentliche Rolle bei der Entstehung der Migräne spielen.

Migräne kann bei empfindlichen Personen durch spezielle Situationen oder Substanzen, sogenannten Triggern (Schlüsselreizen), ausgelöst werden. Dazu zählen insbesondere hormonelle Faktoren, Schlaf, Stress, Lebensmittel und Umweltfaktoren.*15

Aufgrund der geringen Molekulardichte durchdringt Vitamin P/ OPC die Hirnschranke und agiert direkt an der Hirnzelle schützend als stärkstes bekanntes Antioxidans!

Hier kann OPC vor den Folgen von Umweltfaktoren zuverlässig schützen und zugleich sorgt es für eine bessere Durchblutung des Gehirns, was vor Migräne schützt oder aber bestehende Migräne zu lindern vermag!

OPC gegen Parodontose

Nachweislich führt der Mangel an OPC und Vitamin C zum Untergang der kleinsten Blutgefäße in unserem Zahnfleisch! Dadurch wird die Blutversorgung gestört und damit das Zahnfleischgewebe nicht hinreichend mit Nährstoffen versorgt – es kommt zum Untergang des Zahnfleischgewebes!

OPC als bester bekannter Kollagen- und Elastinmodulator stärkt das Zahnfleischgewebe und beugt Parodontose zuverlässig vor!

OPC / VITAMIN P bei Gicht

Auch Gicht gehört zu den entzündlichen Erkrankungen, die auf freide Radikale (Oxidanten) zurückzuführen ist! Kein Antioxidans kann annähernd so viele freie Radikale gleichzeitig in Zaum halten wie OPC! Gleichzeitig dockt OPC an den hyanilen Knorpel (Gelenkknorpel) an und schützt und baut diesen über s.g. Kollagensynthese wieder auf! Desweiteren wirkt OPC in diesem Bereich schmerzlindernd, was die Therapie erleichtert!

OPC gegen Arthritis / Arthrose

Die Stärke des OPCs liegt gerade in den beiden Faktoren, die die Gesunderhaltung der Gelenke garantieren:
nämlich dem Entgegenwirken von entzündlichen Prozessen im Gelenk (Arthritis) und dem Schutz und Neuaufbau des hyanilen Gelenkknorpels!

So wird der Knorpel vor Arthritis und Arthrose geschützt und sogar neu aufgebaut!

OPC bei prämenstruelles Sydrom (PMS) / Frauenleiden

OPC/VITAMIN P hat sich bei prämenstruallen Beschwerden bestens bewährt, es beugt dem Prämenstruellem Syndrom vor und steuert zudem die Regelmässigkeit der weiblichen Periode!

Osteoporose

Knochenschwund (Fachbegriff: Osteoporose) ereilt zumeist viele Frauen in den Wechseljahren – betrifft aber aufgrund ungesunden Lebensstils und Umweltfaktoren immer mehr junge Menschen beider Geschlechter! OPC vermag durch die Bildung von Prokollagen und die Kollagensynthese die Knochenmatrix zu unterstützen und so der Osteoporose vorzubeugen!

OPC hilft bei Krampfadern / Besenreiser

Durch Reparaturvorgänge an den Gefäßwänden, Verbesserung der Elastizität und gleichzeitigen Abbau von Ablagerungen wird Krampfadern sowie Besenreisern vorgebeugt, bzw. bestehende Krampfadern und Besenreiser verschwinden!

OPC gegen Hämorrhoiden

OPC verbessert die Elastizität der Blutgefäße im Anusbereich und verhindert Ablagerungen in den Blutgefäßen – beides beugt Hämorrhoiden vor und sorgt für Linderung!

Lungen-Atemwegserkrankungen

Antioxidative Effekte des Vitamin P (OPC) an den Kapillaren der Lunge schützen die Lunge und beeinflussen positiv die Lungenfunktion. Letzteres ist besonders bei Ausdauersportlern hervorzuheben!

Schwere Beine

„Schwere Beine" beschreiben den Zustand einer Lymphstauchung und Durchblutungsstörung! Venenleiden im Beinbereich (besonders Waden) ist die häufigste Ursache für „schwere Beine"!
Durch antioxidative Prozesse und daraus resultierende bessere Durchblutung der Beine sorgt OPC dafür, dass das Blut auch in den unteren Extremitäten besser fließen kann - schweren Beinen wird vorgebeugt!

Trockene Haut

Sehr viele Menschen leiden unter einer trockenen, zeitweise rauen Haut! Hier kann OPC sehr gut helfen, da es sich an die Kollagene und das Elastin der Haut bindet und die Haut von Innen nährt bzw. regeneriert!

Akne, Pickel

Durch die beschleunigte Regeneration der Haut (aufgrund der Kollagen- und Elastinsynthese) erneuert sich die Haut schneller und es wird der Akne bzw. Pickeln vorgebeugt!

Cellulitis / schwaches Bindegewebe

Straffung des Bindegewebes jeglicher Art ist die Paradedisziplin von OPC! Durch aktiven Aufbau und Erneuerung des Kollagens und Elastins wird schlaffem Gewebe und Cellulite vorgebeugt und bestehender Gewebeschwäche vermindert!

Dehnungsstreifen / Schwangerschaftsstreifen

OPC beschleunigt bekanntlich den Kollagen- und Elastinaufbau, es wird Dehnungsstreifen bzw. Schwangerschaftsstreifen vorgebeugt und zum Teil werden bestehende Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen beseitigt!

Entgiftung

Erwiesenermaßen fördert OPC (Vitamin P) den Abfall der s.g. Oxydasen und unterstützt die Leber beim Abbau von Toxinen und anderen giftigen Stoffen im Körper! Besonders Menschen, die viel Alkohol trinken, Rauchen oder aber Hormone nehmen müssen, sind auf die Zufuhr von OPC angewiesen!

Haarausfall, Haarbruch

OPC verstärkt die Durchblutung im Kopfhautbereich und trägt zur besseren Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Follikel bei! Auf diese Weise kann OPC Haarausfall verhindern und Haarbruch vermeiden!

SOWOHL OPC ALS AUCH VITAMIN C ERZEUGEN IHRE WIRKUNG ALSO AUF GLEICH MEHREREN FRONTEN:

hormonell, antiviral/-bakteriell(hier ist Grapefruitkern-Extrakt unschlagbar!), reinigend als Katalysator, antioxidativ, kollagen- und elastinaufbauend!

Wie Sie in der oberen Beschreibung der Wirkungsweise bei den einzelnen Erkrankungen sehen konnten, kommt der antioxidativen und kollagen- sowie elastinaufbauenden Wirkung dabei die größte Bedeutung zu!

Oxidation = Degeneration - Erkrankungen - Altern

Während auf tödliche Krankheiten wie Krebs, Herzleiden, Hirnschlag uva. die Ärzteschaft keinen Rat weiss (warum sie diesen nicht wissen will, erfahren Sie im Menüpunkt: „Grund des Betrugs" und „manipulatives Netzwerk!") sind sich alle seriösen Wissenschaftler dennoch über eine Tatsache einig:

Alterungsprozesse und die meisten Erkrankungen hängen mit der Oxidation unserer Körperzellen zusammen!


Was ist damit gemeint?

Oxidation entsteht durch s.g. „freie Radikale", die in Verbindung mit Sauerstoff unsere Körperzellen angreifen und zerstören! (kann man sich vorstellen wie der Rost, der an der Autokarosserie nagt!). Exakt diese Zerstörung durch die freien Radikale (Oxidansen) ist es, die uns Krankheiten beschert und uns altern lässt!



Wir halten fest:

  1. Freie Radikale beschädigen unsere Zellmembrane, unsere Zellen, unsere Gene, unsere DNS, unser Eiweiß und unsere Fette.
  2. Freie Radikale beschleunigen den Gewebeverfall, also das körperliche Altern
  3. Freie Radikale erzeugen oder beschleunigen eine Reihe von s.g. „Zivilisationskrankheiten", wie z.B. :


  • Ateriosklerose
  • Atemwegserkrankungen
  • Blutgefäßkrankheiten
  • Krebs
  • Diabetes
  • Mukoviszidose
  • Entzündungen
  • Hepatitis
  • Parkinson
  • Alzheimer
  • Arthritis
  • Down-Syndrom
  • Uva.

Antioxidation = Regeneration - Gesund-und-Jungerhaltung

Im Umkehrschluss bedeutet diese Tatsache also, dass wir vor den meisten Erkrankungen verschont blieben und nach Abschluss unseres Wachstums biologisch NICHT altern würden, könnte der Körper sämtliche freie Radikale (Oxidansen) neutralisieren!

Da OPC (Vitamin P) das effektivste Antioxidans darstellt (40-50x so effektiv wie Vitamin E, 18-20x so effektiv wie Vitamin C!) kommt diesem eine immense Bedeutung zu!




Kollagen-Elastin-Resynthese = Erneuerung des Gewebes/Organe

Grob dargestellt bestehen die wichtigsten Gewebeformen des Menschen, die über die Lebensdauer, Alter, Jugendlichkeit und Gesundheit entscheiden (Haut, Blutgefäße, Nervenbahnen, Gelenke, Organe, Knochen usw.) hauptsächlich aus den 2 Eiweißbausteinen (Aminosäuren) „Elastin" und „Kollagen"!


Was hat OPC (und Vitamin C) damit zu tun und was haben diese gemeinsam?

Ganz einfach:
sie sind die effektivsten Partner für den Neuaufbau und Erhalt von Kollagen und Elastin!

Ohne OPC und Vitamin C kann Ihr Körper kein Kollagen und kein Elastin herstellen und erneuern! Mit hinreichend OPC und Vitamin C versorgt, schützt sich der Körper über Kollagen- und Elastin-Synthese vor zahlreichen Erkrankungen und Degeneration! Im Gegensatz aber zu Vitamin C besitzt OPC eine Proteinaffinität und bindet sich direkt an die Kollagene und das Elastin – und verrichtet damit seine erfolgreiche Arbeit direkt vor Ort!


OPC verlangsamt allgemein das Altern

Alterung nach Abschluss des Knochenwachstums ist auf die oxidative Zerstörung der Körperzellen durch freie Radikale zurück zu führen! Antioxidantien spielen hierbei entsprechend die aller wichtigste Rolle, um dem biologischen Altern ein Schnippchen zu schlagen und die Alterung stark zu verzögern!

Wie wir bereits mehrmals gelesen haben, ist OPC das mit Abstand stärkste, bekannte Antioxidans (18-20x so stark wie Vitamin C und sogar 40-50x so stark wie Vitamin E!)

So bekämpft OPC alle freien Radikale im Körper sehr zuverlässig und trägt dazu bei, dass man sein biologisches Altern stark verzögert! Viele Molekularforscher behaupten, man könne mit OPC 120 Jahre und älter werden, wenn man frühzeitig nur mit der Einnahme beginnt! Im Tierversuch konnte diese These bestätigt werden, so wurde das Leben der getesteten Mäuse im Schnitt um 30%- 40% verlängert!*16


Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Menschen liegt bei ca. 77 Jahren – eine 40% ige Lebensverlängerung, die die Versuche an Tieren nahe legen, würde diesen Menschen 108 Jahre alt werden lassen!

OPC verhindert Falten und glättet bestehende Falten

OPC besitzt die Fähigkeit, Hautalterung (Falten) vorzubeugen und bereits bestehende Falten teilweise wieder zu glätten!

Doch wie stellt OPC dies an?

Es sind drei Mechanismen bekannt, deren sich OPC bedient im Zuge der Hautprotektion und Regeneration!

  1. OPC reguliert die „Sprossenbildung" des Kollagens und sorgt dabei dafür, dass das Bindegewebe sowie die Gefäße weder zu schwach noch zu starr und fest werden
  2. Vitamin P (OPC) verstärkt die Wirkung des Vitamin C und sorgt mit seinem Co-Vitamin für einen starken Kollagenaufbau, selbst dann wenn der Körper geringe Mengen an Vitamin C erhält!
  3. OPC schützt Kollagen und Elastin (also Haut, Gefäße, Organe..) vor Angriffen aggressiver Enzyme und schützt so vor deren Zerstörung! L-Carnosin kann übrigens sogar gealterte Hautzellen wieder neubeleben und auch Goji Beeren enthalten viele Vitamine, die der Alterung trotzen können.

Bei entsprechender Dosierung von OPC (möglichst mit Vitamin C!) wird die Faltenbildung verlangsamt und vorhandene Falten geglättet, des weiteren der Neuentstehung von Falten zuverlässig vorgebeugt!

An dieser Stelle sollte man eine Studie des Unilever-Forschungsinstitutes in Bedford Großbritannien erwähnen, die den Stoff ausfindig machen sollte, der die Haut möglichst lange jung und gesund erhält! 4000 Frauen im Alter über 40 Jahren wurden nach ihren Eßgewohnheiten befragt und anschließend über weitere 30 Jahre lang beobachtet.


Dienjenigen, die verstärkt Vitamin C zu sich nahmen, hatten weniger Falten – und je mehr sie davon nahmen, desto weniger Falten hatten sie!*17

Abgesehen also von der Tatsache, dass OPC für sich allein bereits der Hautalterung wie kein anderes bekanntes Mittel entgegenwirkt (Langzeitstudien gibt es noch nicht, da Vitamin P verhältnismässig jung ist!) verdeutlicht der Fakt, dass OPC die Wirkung von Vitamin C verzehnfacht die enorme Wirkung beider Komponenten!

Personengruppen mit höherem OPC-Bedarf

Bei allen oben aufgeführten Erkrankungen haben Forscher eine niedrigere Vitamin-C-Konzentration im Körper vorgefunden als bei Gesunden!
(Ergebnisse für OPC liegen leider noch nicht vor!)

Dies ist aber bereits ein deutlicher Hinweis darauf, dass der Körper seine Vitamin C – Reserven aufbraucht, um mit der Erkrankung fertig zu werden! Da man mit normaler Nahrung allerhöchstens 100mg Vitamin C pro Tag aufnehmen kann, ist die zusätzliche Nahrungsergänzung mit natürlichen Vitamin-C-Präparaten unentbehrlich!


Hier wird die Supplementierung mit OPC aber selbst bei unzureichender Vitamin-C-Zufuhr (OPC verzehnfacht die Wirkung von Vitamin C!) wahre Wunder bewirken! Je älter, kränker und schwächer Sie sich fühlen, umso schneller werden Sie den positiven Nutzen verspüren!

Aber auch gesunde und junge Menschen profitieren präventiv natürlich ganz stark von der OPC-Einnahme – völlig nebenwirkungsfrei! Und selbst während der Schwangerschaft sind seit über 40 Jahren Einnahme keine Komplikationen aufgetreten!*18

Bei allen unter Menüpunkt "OPC bei Erkrankungen" aufgeführten Erkrankungen, wie z.B. Arthritis, Arthrose, Herzleiden usw. haben Forscher eine niedrigere Vitamin-C-Konzentration im Körper vorgefunden als bei Gesunden!

Hinweis zur Ersteinnahme von OPC/Vitamin P

Wie bei den meisten potentiell wirkungsvollen Naturheilmitteln auch, kann die Ersteinnahme von OPC zunächst die Symptomatik verstärken und zum Unwohlsein, Kopfschmerzen, Müdigkeit und der Grippe ähnelnden Symptomen führen!

Dies ist auf die verstärkte Ausleitung von Giftstoffen, wie Schwermetallen, Pestiziden, Herbiziden u.ä. zurückzuführen und als POSITVES Zeichen zu werten!

Lassen Sie sich dadurch nicht verunsichern und nehmen Sie weiterhin Ihr OPC – die Symptome verschwinden nach wenigen Tagen von ganz allein und ab da werden Sie sich immer wohler und gesünder fühlen…!

Es gilt hierbei sogar die Regel: je stärker diese Symptome waren, umso besser werden Sie sich danach fühlen! Grüner Tee unterstützt Ihre Entschlackung!




Was Sie allgemein bei Einnahme von OPC beachten sollten


  • man sollte das OPC eine halbe Std. vor oder nach einer Mahlzeit einnehmen.

  • da im Gegensatz zu Vitamin C ca. 72 Std. im Körper gespeichert wird, reicht eine einmalige tägliche Einnahme völlig aus!

  • da OPC die Affinität besitzt sich an Proteine zu binden, sollten Sie es niemals gleichzeitig mit einer proteinreichen Nahrung (Milch- und Milchprodukte, Eier usw.) aufnehmen! Dies würde dazu führen, dass sich OPC an die Nahrungsbestandteile, statt an Ihr körpereigenes Eiweiß binden würde und ohne Wirkung ausgeschieden würde!

OPC-KOSMETIKA SELBST HERSTELLEN

„Schönheit kommt von Innen", eine Volksweisheit, die auf Nährstoffe haargenau passt! Ohne Frage ist die „Kosmetik von Innen" , also die Einnahme von richtigen Nährstoffen (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente) für unser Aussehen viel wichtiger als lokale Anwendung von Cremes! Und bekanntlich ist OPC / Vitamin P aufgrund seiner Kollagen- und Elastinsynthese darin so effektiv wie kein anderer weltweit bekannter Stoff!
Nichtsdesto trotz haben Cremes ihre Relevanz und verstärken lokal den Effekt des Hautschutzes und der Hautverjüngung, den Sie von Innen durch die Einnahme von OPC erfahren!

Ein Test an einer deutschen Klinik an Patienten, die sich einer Abschleifung der Haut als Narbenkorrektur unterzogen haben, hat ergeben, dass das lokal aufgetragene OPC die Zellregeneration verbessert, die Haut schützt und für ein allgemein besseres kosmetisches Erscheinungsbild sorgt!*19
Die Kombination von reinigendem Gesichtswasser und einer Körperöl-Lotion hat sich in der lokalen Kosmetik seit jeher bestens bewährt!




OPC, Vitamin P, Kosmetika

OPC-Gesichtswasser zum Selbermachen:

Zutaten:

  • 50mg OPC (in Kapselform)
  • 50mg Rosenwasser (in der Apotheke bzw. Drogeriemarkt erhältlich!)
  • Watte


Anleitung:

  • Schneiden Sie zunächst eine 50mg OPC-Kapsel auf und lösen Sie das darin enthaltene Pulver in 50mg Rosenwasser auf
  • Kurz schütteln, einen Wattebausch darin tränken und damit das Gesicht reinigen!
Foto ©Alexandra-H. by pixelio.de




OPC-Körperlotion zum Selbermachen:

Zutaten:

  • 50mg OPC (in Kapselform)
  • 50mg Weizenkeim- Nachtkerzenöl-Mischung (in der Apotheke bzw. Drogeriemarkt erhältlich, Mischungsverhältnis 1:1!)


Anleitung:

  • Schneiden Sie zunächst eine 50mg OPC-Kapsel
  • Vermengen Sie das darin enthaltene Pulver mit 50mg Weizenkeim- Nachtkerzenöl-Mischung (je 25mg)
  • Reiben Sie nach dem Waschen bzw. Duschen Ihr Gesicht bzw. den ganzen Körper mit der OPC-Lotion gleichmäßig ein!

Weist OPC bzw. Vitamin P irgendwelche Nebenwirkungen?


Laut Entdecker des Vitamin P, Prof. Dr. Masquelier, ist OPC weder karzinogen noch mutagen.
Eine nebenwirkungsfreie Langzeiteinnahme von 6 Monaten bei einer Dosis von 35 000mg OPC/Tag (etwa die 100fache Menge der allg. Empfehlungen!) bezeugt Vitamin P dieselbe Sicherheit wie sie Vitamin C aufweist! OPC bildet in drei gefäßschützenden Medikamenten in Frankreich die Grundlage und wird dort seit langem verschrieben! *20

Erfahren Sie hier mehr über ein potentiell hochwirksamens Naturheilmittel namens Lapacho-Tee, der seit Jahrhunderte erfolgreich von Indianerstämmen gegen allerlei Erkrankungen und Missstände angewandt wird.

Studien zu OPC

Antioxidative und entzündungshemmende Eigentschaften, sowie Wachstumshemmung von Krebszellen
Neben antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften wurde durch OPC auch eine dosisabhängige Wachstumshemmung von Dickdarmkrebszellen beobachtet. OPC sind möglicherweise Katalysatoren<, die die positiven Wirkungen von Vitamin A, C und E verstärken können.
[Quelle: Wikipedia]
Alzheimer: Traubenkerne schützen vor Plaques
Bestimmte Stoffe in Traubenkernextrakt sollen die Entstehung von Alzheimer hinauszögern oder sogar vor der Erkrankung schützen.
[Quelle: FOCUS Online]
Traubenkern-Extrakt senkt Blutdruck
Der heilsamen Wirkung von Weintrauben sind US-Forscher auf der Spur: Bei einer Studie konnten sie eine Blutdruck senkende Wirkung von Traubenkern-Extrakt nachweisen.
[Quelle: ORF.at]
Traubenkerne gegen Krebszellen
Forscher konnten in Labortests nachweisen, dass ein Extrakt aus Traubenkernen Leukämiezellen in den Selbstmord treibt.
[Quelle: oe24.at]
Resveratrol: Schlüssel für ein langes Leben?
Über kaum einen sekundären Pflanzenstoff wurde in den letzten Jahren soviel publiziert wie über Resveratrol. Das Antioxidans wirkt antiinflammatorisch und chemopräventiv. Herausragend ist aber eine sehr spezielle Eigenschaft: Es wirkt als CR-Mimetikum. Es täuscht dem Körper eine Kalorienrestriktion (CR) vor – die bisher einzige experimentell belegte Methode zur Lebensverlängerung.
[Quelle: Pharmazeutische Zeitung]
 OPC: Biologische Wirkung
Die Hauptwirkung der OPC oder ihrer Metaboliten liegt in ihrer antioxidativen Wirkung. Das bisher stärkste beschriebene OPC-Antioxidant ist 18,4 mal so stark wie Vitamin C und 50 mal so stark wie Vitamin E. OPC sind möglicherweise Katalysatoren, die die positiven Wirkungen von Vitamin A, C und E verstärken können. Sie passieren auch die Blut-Hirn-Schranke und können somit möglicherweise Hirngewebe vor oxidativem Stress schützen. Hinzu kommt eine Verlangsamung der Zelloxidation, Thrombozytenaggregationshemmung (“Blutverdünnung”), Senkung des LDL-Cholesterins, Blutdrucksenkung, Vasodilatation (Gefäßerweiterung) und eine entzündungshemmende Wirkung.
[Quelle: Chemie.de]
Traubenkern-Extrakt remineralisiert Zahnhalskaries
Traubenkernextrakt kann als vielversprechendes natürliches Agens zur nichtinvasiven Zahnhalstherapie genutzt werden, so das Fazit einer neuen Studie
[Quelle: MW Dental]
TraubenkernextraktSelbstmordbefehl an Leukämiezellen
Ein Extrakt aus Traubenkernen kann Leukämiezellen dazu bringen, sich selbst zu zerstören. Das haben US-Wissenschaftler in Labortests herausgefunden.
[Quelle: Focus Online]
OPC – das Super-Antioxidans für gesunde Blutgefäße
Vor rund 50 Jahren machte der Franzose Jacques Masquelier eine Zufallsentdeckung, die weitreichende Folgen für die Prophylaxe von Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben sollte. Er entdeckte OPC, ein Super-Antioxidans, an dem er den Rest seines Lebens forschte. Zahlreiche Studien untermauern inzwischen das Lebenswerk des französischen Professors.
[Quelle: Naturmednet.de]
Inhaltsstoffe von Traubenkernen hemmen Wachstum von Darmkrebs
Versuch an Mäusen ergab, dass Bestandteile der Kerne Zellwachstums-hemmende Proteine in Tumoren freisetzen
[Quelle: Der Standard]
Traubenkern-Extrakt beschleunigt Wundheilung
Ein Extrakt von Traubenkernen verbessert die Wundheilung. Dies erfolgt auf zwei Wegen: Es unterstützt den Körper in der Produktion einer Substanz zur Regenerierung beschädigter Blutgefäße und es erhöht den Anteil freier Radikale im Wundbereich. Freie Radikale wiederum beseitigen pathogene Bakterien von der Wunde. Dies sind die Ergebnisse zweier Versuche der Ohio State University über die Wirkung von Traubenkern-Extrakt bei Mäuse- und menschlichen Hautzellen.
[Quelle: Innovations-Report.de]


 Beachten Sie bitte, dass diese Seiten nicht zur Eigendiagnose oder Eigenbehandlung von Krankheiten dienen. Bitte gehen Sie zum Arzt wenn Sie gesundheitliche Probleme oder Fragen haben, da diese Website keinen arztlichen Rat ersetzen soll und kann.




*5Anne Simons, Alexander Rucker „Gesund länger leben durch OPC" 2005, S. 68
*6Anne Simons, Alexander Rucker „Gesund länger leben durch OPC" 2005, S. 91
*7Anne Simons, Alexander Rucker „Gesund länger leben durch OPC" 2005, S. 117
*8Werner Goller, „Was verschweigt die Schulmedizin?" 2009, S. 10
*9Clemetson C.A.B.: Histamine and ascorbic acid in human blood. Journal of Nutrition 1980; 110:662-668
*10Ziemann B., Enzmann F.: Vitamin C Ascorbinsäure, Ein lebensnotwendiger Schutzfaktor, 1998, MSE Pharmazeutik
*11Werner Goller, „Was verschweigt die Schulmedizin?" 2009, S. 17
*12Werner Goller, „Was verschweigt die Schulmedizin?" 2009, S. 18
*13focus-blog
*14Werner Goller, „Was verschweigt die Schulmedizin?" 2009, S. 17
*15Wikipedia

 http://www.opc-vitamin-p.com/




Kommentare:

  1. Erektile Dysfunktion ist eine peinliche Problem, das wurde mir zu stören seit Jahren , bekam ich die Heilung von DR ELIAS er zu mir geschickt , um ein Produkt , das ich für eine Woche dauerte und meine Erektion war perfekt funktioniert, jetzt kann ich meine Frau , so lange zu befriedigen sie wants.my Ejakulation ist in Ordnung , und ich kann jeden Tag Sex ohne irgendwelche schwache Erektionen zu machen. Sie können die Ärzte durch seine Berührung auf drelias14@gmail.com bekommen .
    das ist alles, was ich über meine Heilung zu bezeugen.

    AntwortenLöschen

  2. schwache Erektion und vorzeitige Ejakulation Problem ist nicht nur peinlich, aber es wird Ihnen ein abnormaler life.I machen leben die Medikamente von Dr. Alegbe bekam die Mein Mann , und es ist eine dauerhafte Heilung ohne Nebenwirkung . Jetzt leben wir in Ordnung und er ist sehr gut auf dem Bett jetzt ,
    er heilen auch Staph Diabetes und Krebs Kontakt mit dem Arzt auf alegbe3@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Anne Simons ist bei weitem nicht der älteste Mensch der Welt und noch sehr lange nicht 100 Jahre alt

    AntwortenLöschen