Donnerstag, 23. August 2012

Hexagonales Wasser

Prof. Dr. Mu Shik Jhon

Hexagonales Wasser - Der Schlüssel zur Gesundheit








Das Buch gibt einen Überblick über die 40-jährige Forschung des koreanischen Wissenschaftlers Professor Dr. MU Shik Jhon, der 2004 unerwartet verstarb.

Prof. Mu Shik Jhon war Ehrenpräsident und Gründungspräsident der Vereinigung der Akademien der Wissenschaften in Asien (AASA) und ehemaliger Präsident der Korean Academy of Science and Technology (KAST). Er war ein weltweit renommierter Experte der statistischen Strömungslehre.

Jhon nannte sein Konzept von strukturiertem Wasser „hexagonales Wasser“, von griechisch „hexa“ (sechs) und „gonia“ (Ecke). Es sind dies Cluster von sechs Wassermolekülen, die sternförmig um ein Zentrum angeordnet sind.

Es ist dies in der Natur ‚rechtsdrehendes’ Quellwasser, in alten Zeiten „heiliges“ Wasser genannt, aus „heiligen“ Quellen - eben weil seine Gesundheitswirkung auf den Menschen enorm ist.




Jhon belegt mit wissenschaftlichen Methoden uraltes Wissen.
Da uns heute in unserem Alltagsleben weder eine heilige Quelle, noch ein Gletscherbach zur Verfügung stehen, ist unsere Frage: Wo bekomme ich für mein biologisches System solches Wasser her? Wenn möglich preiswert! Auch diese Frage ist beantwortet.
 
Hier der Text als PDF zum Herunterladen:
 
 
Hier die Foto-Dokumentation:


Hexagonales Wasser Trinken Sie noch totes Wasser ?

Oder bereiten Sie Ihr Wasser schon mit Twister auf??
Nur gesundes Wasser bildet schöne sechseckige Schneeflocken-ähnlich Kristallen. Schnee Wasser, Wasser in Obst und Gemüse, kaltes Wasser aus Tiefbrunnen und unberührten Bächen -. Alle haben die ideale hexagonalen Struktur.

Leitungswasser bildet keine Kristalle mit hexagonalen Strukturen, selbst wenn es gefroren ist. Von allen Wasser Eigenschaften, ist seine hexagonale Struktur wahrscheinlich die wichtigste, es ist aber auch die empfindlichste. Sie ist leicht durch Umweltschadstoffe, techn.Wasseraufbereitungs Prozesse und ESMOG zerstört.

Die Struktur des Wassers bestimmt unsere Gesundheit Wassermoleküle bestehen aus einem Sauerstoffatom und zwei Wasserstoffatomen (H2O. Die Beziehung zwischen diesen Atomen gibt dem Wasser eine einzigartige elektrische Polarität. Die einzigartige Fähigkeit des Wasser zu bilden und zu transformieren, zu erstellen und wiederherzustellen; einzudringen und alles zu lösen, was es berührt, und Informationen zu sammeln , wo immer es fließt, ist es, was allen Lebewesen ihre vitale Dynamik verleiht. Wassermoleküle binden sich leicht mit anderen Molekülen. Mit anderen Worten, ist das Wasser extrem "gesellig". Es versucht eifrig, sich mit anderen Elementen zu vermischen und nimmt gerne "Anhalter" mit. Dies ist ein großartige Eigenschaft, denn das Wasser assimiliert auch gute Dinge wie nahrhafte Mineralien und lebenswichtigen Sauerstoff, aber es ist weniger gut, wenn es giftige Schadstoffe aufnimmt, schädliche Chemikalien oder krankheitsverursachende Organismen und dies dann in die Blutbahn gelangt!
Hexagon Wasser ist:

Sofort absorbierbar Je kleiner die molekulare Cluster, desto einfacher wird das Wasser in die Zellen eindringen. Eine Möglichkeit, die Größe des Cluster Moleküls zu messen wird durch Kernspinresonanz-Technologie (NMR)ermöglicht. Je niedriger die NMR-Werte, desto kleiner die Cluster. Hexagon Wasser verfügt über ein festen NMR-Wert von nur 42.3Hz *. Normales Leitungswasser, RO-und destilliertes Wasser haben Werte um 128Hz während Mineralwasser zwischen 90 und 100Hz liegt. * National Tsing Hua University Bericht Nr. 0203001 vom GMC 28. März 2002.

Sie können die Absorptionsrate für sich selbst testen. Trinken Sie zwei bis drei Gläser von Hexagon Wasser auf einen Rutsch. Sie werden bemerken, dass Sie nicht das Gefühl haben zu voll zu sein oder übel zu werden, weil Ihr Körper in der Lage ist es sofort zu absorbieren und zu nutzen .

Was ist hexagonales Wasser?
Hexagonales Wasser ist eine spezielle Anordnung der einzelnen Wassermoleküle, wobei sich 6 H2O Einheiten konsequent verknüpfen, um eine ringförmige Struktur zu bilden. Diese einzigartige Anordnung ist die Grundlage eines komplexeren kristallinen Netzwerks, das sich mit zahlreichen anderen hexagonalen Einheiten verbindet .

Jedes Wasser enthält einen bestimmten Prozentsatz dieser hexagonalen Einheiten - einige Quellen mehr als andere. Der Anteil der hexagonalen Einheiten scheint von einer Reihe von Faktoren, einschließlich der energetischen Einflüsse, dem das Wasser ausgesetzt ist, abzuhängen. Zum Beispiel: Chlor, Fluorid und viele Schadstoffe die in der Regel in der kommunalen Wasser-Versorgung gefunden werden, reduzieren die Anzahl der sechseckigen Einheiten. Leitungswasser hat typischerweise einen sehr geringen Prozentsatz an hexagonale Strukturen.

Auf der anderen Seite gibt es eine Reihe von Orten in der Welt, wo das Wasser eine hohe Konzentration hexagonaler Strukturen hat. Viele dieser Orte sind als ". Heilquellen" bekannt (Viele Menschen haben von Lourdes, Frankreich gehört - ein Paradebeispiel) Andere Gegenden sind bekannt, wo Einwohner ein langes krankheitsfreies Leben führen.
Woher wissen wir, das Wasser hexagonal strukturiert ist?
Nuklear Magnet Resonanz (NMR) ist eine der wenigen Methoden, die molekulare Größen überprüfen kann. Die NMR-Analyse zeigt, dass herkömmliche Leitungswasser von großer relativer Molekülmasse Einheiten zusammengesetzt ist (zwischen 12 und 20 einzelne H2O-Einheiten). Diese unorganisierten molekularen Konglomerate sind nicht annähernd so unterstützend von biologischen Funktionen wie hexagonales Wasser, was nachfolgend aufgezeigt wird.

Hexagonales Wasser bewegt sich leicht in der zellulären Umgebung
Es gibt signifikante Hinweise darauf, dass sich hexagonales Wasser in biologischen Organismen mit größerer Leichtigkeit bewegt. Es scheint sich die Aufnahme von Nährstoffen und der Abtransport von Stoffwechselschlacken zu verbessern. (Viele, die über hexagonales Wasser berichten, geben eine reinigende Wirkung im Körper innerhalb von Tagen bis wenigen Wochen an.) Dies kann auf Grund der geringeren Größe der molekularen Einheiten und seiner Fähigkeit, Eintritt und Austritt der zellulären Umgebung mit größerer Leichtigkeit realisiert werden. Es kann auch auf Grund der spezifischen Organisation des hexagonalen Netzwerkes, die zelluläre Kommunikation verbessern und auf andere Strukturen innerhalb biologischer Organismen unterstützend wirken.

Eine gesunde DNA wird grundsätzlich von "Hexagonalem Wasser“ umgeben, während unorganisiertes Wasser um die DNA von erkranktem Gewebe vorhanden ist." - Jhon, MS, The Water Puzzle und die Sechskant-Key Hexagonales Wasser fördert Stoffwechsel-Effizienz
Es gibt auch Hinweise, dass hexagonales Wasser Enzyme aktiviert, das in größerem Maße als gewöhnliches Wasser - und es verbessert die Stoffwechsel-Effizienz. In The Water Puzzle, erklärt Dr. Jhon, warum hexagonales Wasser energetisch stärker ist und warum es die Fähigkeit hat, die Stoffwechsel-Effizienz zu verbessern. Laut seinem Buch, hat hexagonales Wasser die Kapazität, mehr Arbeit zu verrichten und eine größere Menge an Energie im Körper zu übertragen.

Hexagonales Wasser reduziert sich, wie wir altern
Wir wissen, dass die Gesamtmenge an Wasser innerhalb des menschlichen Körpers mit zunehmendem Alter abnimmt, aber es wird auch gezeigt, dass die Menge an Wasser als Sechskant-Struktur abgeschwächt wird. In einer bedeutenden Studie, die in Japan durchgeführt wurde, wurde Magnetic Resonance Imaging verwendet um zu zeigen, dass die Menge des strukturierten Wassers im Körper direkt mit dem Alter korreliert. Die gleiche Studie belegt, dass biologische Moleküle strukturiertes Wasser benötigen, um ihre Funktionen zu erfüllen. Nach den Aufzeichnungen, wenn biologische Moleküle in unstrukturiertem Wasser gefunden werden, sind sie nur Verbindungen - sie haben eine verminderte Fähigkeit, ihre beabsichtigten Aufgaben zu erfüllen.

Hexagonales Wasser bildet sechseckige Kristalle in gefrorenem Zustand .Haben Sie sich jemals gewundert, warum Schneeflocken immer sechseckig sind? Obwohl eine Schneeflocke grundlegend anders ist, als hexagonales Wasser (Eine Schneeflocke enthält Milliarden von sechseckigen Wassermolekülen)Sie ist ein Spiegelbild der spez. hexagonalen Struktur, dass das Wasser in dem Zustand gefriert, in dem es sich befindet. Siehe auch Kristallfoto oben nach EMOTO. Schneeflocken sind als unterkühltes Wasser kondensiert um Feinstaub in der Atmosphäre zu bilden. Super abgekühltes Wasser wird fast 100% hexagonal
strukturiert.(s.li.)Es ist in der Lage, einen flüssigen Zustand in der oberen Atmosphäre zu halten, - auch bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt. Wenn dieses unterkühlte hexagonale Wasser gefriert, reflektiert es die sechseckigen Strukturen aus denen es auf Molekülebene zusammengesetzt ist.

Dr. Masaru Emoto, zeigt in seinem bekannten Buch, Die Botschaft des Wassers, die verschiedenen Energie Effekte des Wassers. Die schönen Fotos in seinem Buch werden am "flash Gefrierpunkt "aufgenommen. Sie bieten eine grafische Darstellung des Grades, an dem Wasser hexagonal strukturiert ist. Seine Fotos von Leitungswasser zeigen sehr wenig Kristallisation. Auf der anderen Seite, das Wasser aus einigen der weltweit unberührten Quellen, gefriert zu schönen Schneeflocken-ähnlichen Kristallen - je komplizierter die sechsseitigen Kristalle sind, desto größer die Menge an hexagonalem Wasser in der Probe. D.h.An der Komplexität des Kristalls kann man mit Erfahrung die Güte des Wassers ableiten.
Gesunde Zellen - unterstützt durch dicht verklebte, sechseckige Wasser-Cluster - von "Struktur formenden"-Ionen (siehe oben) erstellt.
Schadstoffe und Toxine haben keine Bindung mit Wassermolekülen und erzeugen Toxinakkumulation und zelluläre Probleme.

Ungesunde Zellen - gekennzeichnet durch locker gebundene, fünfeckige oder unstrukturierte Wasser-Cluster und "Struktur-breaking"-Ionen (siehe Tabelle oben).
Diese Struktur kann man natürlich nicht nur mit der Kristallfotografie nach Masuru Emoto nachweisen, sondern auch mit neuester schulwissenschaftlich anerkannter Messtechnik, wie:

Kernresonanzspektroskopie,Röntgenbeugungsanalyse,Computersimulatioen ,sowie Kohärenzspektroskopie, wie wir es zum Beispiel bei unserer Expertise von Dr. Medinger unter www.Twister.ag aufzeigen.

Dass diese Art von Wasser natürlich auch für Pflanzen und Tiere die höchste Güte an Wasserversorgung darstellt, soll nur nebenbei erwähnt werden. Zusätzlich soll noch erwähnt werden, dass der PH Wert von Leitungswasser bis auf 8,5 angehoben wird und das REDOX Potential erhöht wird. Fordern Sie unsere Tabelle an dazu.
Mit unserem Greens Konzept :Green Smoothies und frisch gepresste Säfte gehen wir ebenfalls diesen Gesundheitsweg, da logischerweise in Pflanzen die höchste Struktur von Ordnung und daher im Regelfall hexagonales Wasser, vorhanden ist.

Wie weit dies wunderbare Wasser von ESMOG beeinflusst wird, spez. auch das Zellwasser z.B. bei mobile Telefonie ,werden wir in Kürze nachweisen. Dass unser Waveex die Wasserstrukturen positiv beeinflußt, haben wir mit unserer Expertise via Kohärenzspektroskopie schon längst nachgewiesen.

Eine statische Technologie, welche dieses Wasser ohne Verwirbelung in höchster Qualität produziert, wird momentan im Feld erprobt und zeigt schon jetzt sehr positive Ergebnisse.
Bleiben Sie immer online mit www.vital-energy.eu wir informieren ständig über neue Erkenntnisse in Sachen Gesundheit.wenn Sie tiefer in das Thema einsteigen wollen, lesen Sie bitte das gesamte Buch mit dem Titel:

Hexagonales Wasser, Der Schlüssel zur Gesundheit ISBN 978-3-9810318-1-2
(nur als ebook bei www.buch.de down zu loaden)und sehen Sie sich die einmalige DVD von Helmuth Matzner dazu an: Wasser als Lebenselixier. http://www.helmuthmatzner.at
Anhang für Nahrungsergänzungsmittel Hersteller:
Diese Art Wasser ist natürlich optimal um Nahrungsergänzungsmittel in die Zellen zu transportieren!

Auszug aus dem Originalbuch von Dr.Mu Shik Jhon:

Verdauung:
Der Verdauungsprozess benötigt reichlich Wasser, um Nährstoffe adäquat zu verarbeiten. Alles was die Wasserbewegung im Körper begünstigt, verbessert auch die Nährstoffabsorption. Hexagonales Wasser wird als exzellenter Träger für Nahrungsergänzungsmittel angesehen. Es wird von vielen Athleten und Mannschaften genutzt, um Nahrungsaufnahme ,Flüssigkeitszufuhr und Ausdauer zu verbessern.
Es unterstützt die vollständige Verarbeitung der Nährstoffe.

 
Alle degenerativen Erkrankungen, alle entzündungsbedingten Erkrankungen, alle
Zivilisationskrankheiten sind Symptome der gleichen Ursache: Das Immunsystem ist
gestört, aus der Balance. In der Regel ist ein Teil unserer 10 bis 50 Billionen Körperzellen energetisch zu schwach gewordenund erfüllen nicht mehr ihre Aufgaben. (1)
Die beiden sich ergänzenden Therapien Immun-Therapie und Lichtquanten-Therapie haben als Ziel
die Körperzelle, die wieder funktionsfähig gemacht werden muss.

Die Immun-Therapie

• verändert das Wasser-Milieu innerhalb der Zelle (60% des Körperwassers) und das Wasser-
Milieu außerhalb der Zelle (40% des Körperwassers) indem hexagonales, rechtsverwirbeltes
Strukturwasser selbst hergestellt wird (ohne Folge- und Zusatzkosten). Siehe: B Trink-
Regeln - Rechtsverwirbeltes Wasser trinken

• befreit die Zellen von den sie umgebenden Giften und Fremdstoffen, so dass die Zell-
Membranen wieder optimal arbeiten, „atmen“ können.

• entsäuert das Körpergewebe und den Darm. Verloren gegangene Darmbakterien können
sich wieder ansiedeln. Die zum Teil rissigen Darmwände schießen sich und das an ihnen.

angesiedelte ENS („Enterisches Nervensystem“) mit seinen 100 Millionen Nervenzellen
kann wieder optimal arbeiten. Das geschädigte Darm-Immunsystem ist wieder intakt.
Die Lichtquanten-Therapie stellt den Zellen neue Energie in Form von Lichtpartikeln zur
Verfügung.



Heilpilze und sekundäre Pflanzenstoffe (Polyphenole) senden in hohem Maße Lichtquanten in die
Zelle, welche von dieser absorbiert wird. Dadurch erhöht sich messbar das elektrische Potential der
Zelle wieder auf etwa 80 bis100 Millivolt (kranke Zellen haben nur noch 20 bis 30 Millivolt
messbares Potential. Krebszellen verlieren ihr Licht vollständig).

Sind a)
Gifte und Fremdstoffe im Körper entfernt und b) der Lichtspeicher der Zellen wieder optimal gefüllt,dann sind die Körperzellen gesund. Jegliche Art von Krankheit ist dann verschwunden.
Der Mediziner Dr. Heinrich Kremer hat mit seiner Cellsymbiosetherapie dieses Wissen in eine
klinisch nachprüfbare Form gebracht.

Lesen Sie die Kurzform dieser Therapie bei Dr. med. L. Hollerbach: http://www.hdghollerbach.
de/cellsymbiose.html

Die kombinierte Immun- und Lichtquanten-Therapie ist die Quintessenz der
Cellsymbiosetherapie. Sie ist sozusagen deren Kern und ist mit allen Rezepturen Dr.
Kremers kombinierbar.
(Siehe: Tisso-Naturprodukte: http://www.tisso.de/index.php?id=de050100)
Ich rate allen Anwendern, die ein Problem haben, das über die Anwendungsformen
unserer Selbsthilfegruppe hinausgeht, Tissoprodukte zu sich zu nehmen! Falls Sie
einen Arzt oder Heilpraktiker in Ihrer Wohnnähe suchen, der mit der
Cellsymbiosetherapie arbeitet, nenne ich Ihnen diese/n gerne! Mailen Sie mich
einfach an: selbsthilfe.haege@t-online.de

Wer die Logik verstanden hat, dass allein die kranken Körperzellen gesunden müssen, damit die
Krankheit verschwindet, der hat für sich die Lösung seiner Körperprobleme gefunden.
Wer noch keine Krankheit hat, der kann durch eine konsequente Vorbeugung mit der Immun- und
Lichtquantentherapie seine Lichtspeicher in den Zellen füllen und damit jeglicher körperlichen
Krankheit vorbeugen.

Wer bereits eine definierte Krankheit im genannten Formenbereich hat, der kann sich schnell und
recht preiswert Hilfe verschaffen.
Beachten Sie, dass einige vorgeschlagene Präparate keine spezielle Zulassung für den Menschen
haben. Sie sind im experimentellen Bereich angesiedelt. Sollten Sie diese Präparate probieren
wollen, geschieht dies auf eigene Verantwortung. Diese für den Menschen nicht zugelassenen
Präparate lassen sich jedoch leicht durch anerkannte Präparate der Cellsymbiose-Therapie
ersetzen.


Man muss unbedingt wissen, dass eine toxische Ablagerung im Körper allein durch eine
Entzündungsreaktion abgebaut werden kann – es gibt sonst keine andere Möglichkeit!
Alle Autoimmunerkrankungen sind Entzündungserkrankungen. Alle folgend genannten Erkrankungen hängen primär oder sekundär mit Entzündungen zusammen:

• Allergien,
• Arthrose
• Asthma
• Autoimmunerkrankungen
• Bluthochdruck (Gefäßerkrankungen und Durchblutungsstörungen)
• Burn-out-Syndrom
• Chronisches-Müdigkeits-Syndrom (CFS)
• Chronisch-degenerative Erkrankungen
• Darmerkrankungen
• Depressionen und Angstzustände
• Demenz (Alzheimer, Parkinson)
• Gefäßerkrankungen und Durchblutungsstörungen
• Heuschnupfen
• Krebs
• Magenerkrankungen
• Migräne
• Neurodermitis
• Osteoporose
• Pilze, Bakterien, Viren (Infektanfälligkeit und Immunschwäche)
• Rheumatische Erkrankungen

Krebs ist das Ende einer langen Kette des Zell-Ungleichgewichts: Jeder gesunde Mensch hat etwa 10.000 Krebszellen in sich. Das intakte Immunsystem hat damit keine Probleme.

Was man zum Immunsystem wissen muss:
Als Immunsystem (vom lateinischen immunis für 'frei', 'verschont', 'unberührt') wird das
Abwehrsystem von Lebewesen bezeichnet, das Gefahren durch Krankheitserreger abwenden soll.
Es neutralisiert körperfremde Proteine (Antigene) und vernichtet Zellen, die es als fehlerhaft
erkennt. Das Immunsystem als Begriff bezeichnet das Zusammenspiel eines komplexen
Netzwerkes, an dem mehrere Organe, Zelltypen und chemische Moleküle beteiligt sind.
Das Immunsystem hat eine große Bedeutung für die körperliche Unversehrtheit von Lebewesen,
denn praktisch alle Organismen sind ständig den Einflüssen der belebten Umwelt ausgesetzt;
manche dieser Einflüsse stellen eine Bedrohung dar: Wenn schädliche Mikroorganismen in den
Körper eindringen, so kann dies zu Funktionsstörungen und Krankheiten führen.
Typische Krankheitserreger sind: Bakterien, Viren und Pilze, sowie einzellige (z. B. Protozoen wie
Plasmodien) beziehungsweise mehrzellige Parasiten (z. B. Bandwürmer). Auch Veränderungen im
Inneren des Körpers können die Existenz eines Lebewesens bedrohen: Wenn normale
Körperzellen im Laufe der Zeit ihre gesunde Funktion verlieren, so sterben sie meist ab (Apoptose)
und müssen abgebaut werden. In seltenen Fällen können sie auch krankhaft entarten und zur
Entstehung von Krebs führen.
(Quelle /27.10.06, 15:05/: http://de.wikipedia.org/wiki/Immunsystem)

Es gibt drei Immunsysteme im Körper
(falls man hier überhaupt eine Teilung vornehmen kann)

• Die evolutionsbiologisch älteste Strategie ist die Antikörperproduktion, mit denen alle
Erreger angegriffen werden, die sich außerhalb von Körperzellen vermehren wie die
Parasiten und meisten Bakterien. Jede Fresszelle/Killerzelle kann jedoch nur einen Erreger
töten, weil sie dann mit diesem stirbt! Wenn also die Erregerzahl hoch ist und die
Antikörperzahl niedrig, dann kippt dieses Immunsystem. Nimmt man dann als schnelle
Abhilfe ein Antibiotikum, dann hat man kurzzeitig Erfolg, aber danach ist das Immunsystem
dramatisch geschwächt! Kurzzeitiger Erfolg deshalb, weil die negativen Keime abgetötet
werden – aber – es werden auch die nützlichen Darmbakterien getötet. Dies führt dann zu
einer gesundheitlichen Abwärtsspirale: Man wird anfälliger als vor der Antibiotika –
Einnahme. Damit erhöht sich das negative Potential und man wird bei nächster Gelegenheit
noch kränker.


• Der andere Weg ist die Abwehr durch die Zellen selbst, welche NO-Gas bilden
(Stickoxidgas). Dieses eliminiert alle Krankheitsprozesse, die innerhalb der Zellen ablaufen:
Vermehrungen von Viren und Pilzen sowie die so genannten 'Krebszellen'. Dieses NO-Gas
wird ebenfalls innerhalb der Zelle - in den Mitochondrien - gebildet. Es dient den Zellen nicht
nur als „Kampfgas“ für die zellulare Abwehr, sondern auch als Botenstoff des
Nervensystems für Regulation von Blutdruck und Durchblutung.
• Das dritte Immunsystem befindet sich in den Darmwänden, das so genannte ENS, das
„Enterische Nervensystem“, das unter anderem über 40 Hormone produziert und auch für
die psychische Stimmungslage verantwortlich ist. Es besitzt über 100 Millionen Zellen und
ist autonom, d.h. es wird nicht vom Großhirn gesteuert. Bei den meisten Menschen beginnt
der Zusammenbruch der Immunsysteme im übersäuerten Darm, der dazu noch rissig wird:
Nahrungspartikel können so nachweislich bis ins Gehirn gelangen.

Die Immunsysteme können zusammenbrechen durch

• Antibiotika,
• Antioxidantienmangel,
• Chemotherapie,
• Darmstörungen,
• Drogen,
• Elektrosmog,
• Ernährungsfehler (Allergien, Übersäuerung, negativer Wasserhaushalt),
• Kortison,
• Nitrit,
• Nitroverbindungen,
• Schmerzmittel,
• Schwermetalle,
• Umweltgifte jeder Art.

Autoimmunerkrankungen sind ausnahmslos Erkrankungen des Immunsystems, das „überschießt“
und den eigenen Körper angreift. Eine der Folgen sind innere Entzündungen – bis hin zu
Entzündungen im Gehirn.
Die Systematik der Grundsanierung.Damit kein Missverständnis entsteht: Hier werden weder Heilaussagen noch Heilversprechen gemacht. Es sind dies die Erfahrungen einer großen Reihe von Mitgliedern unserer Selbsthilfegruppe. Und dieses Wissen geben wir privat an Interessierte weiter. Weitergehende Interessen bestehen keine.
Wenn wir mit Links zu www.tisso.de und zu www.cellavita.de verweisen dann deshalb, weil diese
beiden Shops Produkte vertreiben, welche zu unseren Erfahrungen passen. Diese Produkte sind
mit großem Erfolg innerhalb unserer Gruppe getestet.
Um diese Systematik in einer klaren Struktur darzustellen, habe ich neben www.selbstheilungonline.de mein persönliches Portal angelegt: http://www.walterhaege.de/

Dort, bei „Downloads zur Grundsanierung“ ist die Systematik angesiedelt:
http://www.walterhaege.de/index.php?option=com_content&task=category&sectionid=5&id=30&Itemid=106

Die Systematik

A Essensregeln – das Einmaleins der Vermeidung:
Welche Nahrung ist gut für das System, welche schlecht. Auf welche sollte ich ganz verzichten.
Welche Nahrungsmittel sind basisch, welche machen sauer.... :
http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=182&Itemid=106


B Trink-Regeln - Rechtsverwirbeltes Wasser trinken
„Hexagonales Wasser“ ist zellverfügbar und die Grundlage für einen Erfolg unserer
Grundsanierung. Durch eine neue Technologie („twistern“) ist es ohne Folgekosten selbst
herzustellen!

http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=188&Itemid=106

C Regeln der Grundsanierung- und warum BIO besser ist
Die Grundsanierung des eigenen biologischen Systems kann nur gelingen, wenn ich das, was
ich esse, in den Fokus meines Bewusstseins rücke.
Ich brauche unabdingbar die mentale Steuerung, um ein gedankenloses "Einwerfen" von
schlechter Nahrung zu verhindern. Und ich muss wissen, dass biologisch erzeugte Nahrung
wissenschaftlich nachweisbar besser ist.
http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=134&Itemid=106

D Grundsätzliches: Der Darm, Ort der Heilung

Die gesamten Texte:

http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=137&Itemid=106

In Folge die wichtigsten Texte aus D.

Die Gesundheit beginnt im Darm
Eine ausgewogene Darmflora ist für unser Abwehrsystem von großer Bedeutung. Täglich
haben wir es mit unerwünschten Stoffen zu tun, die in unseren Körper gelangen, entweder
durch die Atemluft oder durch die Nahrung. Die körpereigenen Abwehrkräfte nehmen sich
dieser Stoffe an. Viele dieser Stoffe werden im Darm neutralisiert.
http://www.irk-institut.de/images/stories/downloads/cellsymbiosis-die-gesundheit-beginnt-im-darm.pdf

Chronische Entzündungen im Bindegewebe/in Organen
Achtung: So genannte "niederschwellige" Entzündungen werden vom Bewusstsein als solche
nicht wahrgenommen. Sie liegen (noch) unterhalb der Schmerzgrenze und können im
gesamten Körper verteilt sein.
http://www.irk-institut.de/images/stories/downloads/chronische_entzuendungen_im_bindegewebe_und_in_organen.pdf

Warum Darmbakterien zu sich nehmen?
Beachten Sie, dass es nur dann sinnvoll ist, Effektive Mikroorganismen zu sich zu nehmen,
wenn das Körpermilieu nicht übersäuert ist. Erst etwa bei einem PH-Wert von 7.0 am Morgen
im Urin sollte man diese Bakterien schlucken. Ist der Körper sauer, docken diese kleinen
Lebewesen nicht an der Darmwand an und Ihre Kosten sind vergebens!
http://www.irk-institut.de/images/stories/downloads/warum-darmbakterien-zu-sich-nehmen.pdf

E Grundwissen: Der Entzündungsstoffwechsel
Die gesamten Texte:
http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=154&Itemid=106


In Folge die wichtigsten Texte aus E.
Die Grundregulation nach Alfred Pischinger
Das Bindegewebe ist jene Übertragungs-Substanz, welche jeder Nährstoff und jedes Sauerstoff-
Molekül auf dem Weg in die Zelle passieren muss, um intrazellulär verfügbar zu sein. Den
gleichen Weg nehmen die vielfältigen Giftstoffe, die dann so lange im Bindegewebe abgelagert
werden, bis die Depots („Plaques“, „Gelosen“) übervoll sind. Die nicht mehr lagerbaren Gifte
erreichen dann die Körperzellen. Aus diesem Grund ist er Körper so leistungsstark bzw. gesund
wie sein Grundsystem.
http://www.irk-institut.de/images/stories/downloads/die_grundregulation_nach_prof._dr._alfred_pischinger.pdf

Chronische Entzündungen im Bindegewebe/in Organen
Eine Entzündung ist die Antwort des lebenden Gewebes auf Schadstoffe, die in den Körper
gelangt sind. Allein durch eine Entzündung kann der Körper diese Schadstoffe loswerden – es
sei denn, sie sind mengenmäßig übermächtig, dann werden sie im Körper gelagert.
Das Stichwort für (noch) Gesunde heißt niederschwellige Entzündung. Sie wird noch nicht vom
Bewusstsein wahrgenommen.
http://www.irk-institut.de/images/stories/downloads/chronische_entzuendungen_im_bindegewebe.pdf

F Wie eine Lebensmittelallergie entsteht
http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=185&Itemid=106
  1. bis 5. Die Basis-Sanierung -
    durchzuführen bei jeder Art von Erkrankung
    Wie in den Texten A bis E ausgeführt, ist bei jeder Krankheit an der Quelle der Erkrankung zu
    beginnen. Versäumt man dies, indem man Symptombehandlung betreibt, oder gar die
    zerstörenden Antibiotika oder Cortison nimmt, dann kann keine Heilung erfolgen – höchstens
    eine kurzfristige Linderung des Außenproblems (z.B. Schmerz).
    Diese Basis-Sanierung ist kompatibel mit allen Therapien, mit allen Behandlungen und mit allen
    Medikamenten. Es sind Naturstoffe und meist sogar (außer Zeolith) als Lebensmittel
    zugelassen. Es braucht nur den Mut dies zu tun!
    Die Wirkstoffe der Therapie sind im gelb unterlegten Text zu finden.
    Die Links sind unterstrichen
    0./I./II./III. Unser Entgiftungskonzept
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=189&Itemid=106

  2. 7
    0. Grundregel: Getwistertes (hexagonales) Wasser
    herstellen und trinken.
    Mit dem Twister machen wir selbst aus gutem Leitungswasser oder aus gutem stillen Wasser ein hochwertiges,
    rechtsverwirbeltes Strukturwasser, das optimal zellverfügbar ist – wie unter „B Trink-Regeln“ beschrieben.
    Bezug Twister: Cellavita GmbH: http://www.cellavita.de/-0-29/?XTCsid=387486dca84e4f555bc20ec32a05cf55

  3. 1. Den Körper entsäuern:
    (Als „Säure“ gilt jeder toxisch wirkende Fremdstoff im Körper, der dort nicht hingehört)
    1 Definition: Den Körper entsäuern
    http://www.irk-institut.de/images/stories/1_definition_den_koerper_entsauern.pdf

  4. 2 Ifo: Das Säure-Basen-Gleichgewicht
    http://www.irk-institut.de/images/stories/2_das_saeure-basen-gleichgewicht.pdf

  5. 3 Entsäuern mit Zeolith
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=156&Itemid=106

  6. (Da Zeolith durch das Prinzip des Kapillarkletterns Schadstoffe, aber auch Wirkstoffe, die zur gleichen Zeit
    eingenommen werden, in seine Hohlräume zieht, sollte man sonstige Nahrungsergänzung bzw. Medikamente
    1 Stunde nach Zeolitheinnahme nehmen. Eine optimale Wirkung: Einnahme sofort nach dem Aufstehen, bei
    leerem Magen).
    4 Entsäuern mit Pro base
    http://www.irk-institut.de/images/stories/3__entsaeuern_mit_pro_base.pdf

  7. 5 Dokumentationen zum Entsäuern
    http://www.selbstheilung-online.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=137&Itemid=45

  8. 6 Säurepartikel optimal ausschwemmen mit hochdosiertem Zink
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=190&Itemid=106

  9. 2. Den Körper entgiften:
    (Insbes. Metalle aller Art, Herbizide und Pestizide)
    1 Dokumentation zur Chlorella-Alge
    http://www.selbstheilung-online.de/getestete-produkte/5

  10. 2 Den Körper entgiften mit der Chlorella-Alge

    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=157&Itemid=106

  11. 3 Giftpartikel optimal ausschwemmen mit hochdosiertem Zink
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=190&Itemid=106

  12. 8
    2a Zink-Koriander
    Zink ist unabdingbar, damit die Schadstoffe abtransportiert werden können. Es ist verkapselt und
    eingebettet in das pulverisierte Entgiftungskraut Koriander.
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=190&Itemid=106

  13. 3. Erkältung/Grippe/dicke Mandel usw. „beim ersten Anflug“
    erkennen und sofort handeln: kolloidales Silber herstellen:
    Beim Eliminieren von unerwünschten Bakterien/Viren geht es um das Verringern von Überpopulationen. Es
    wird ein Gleichgewicht wieder hergestellt, mit welchem das Immunsystem problemlos umgehen kann.
    Die Kolloide legen sich um das Kleinlebewesen, das dann nicht mehr atmen kann. Es stirbt ab.
    .
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=163&Itemid=106
  14. und http://www.kolloidales-silber-portal.de/

  15. 4. Darmimmunsystem aktivieren durch Weihrauch und Myrrhe
    Weihrauch und Myrrhe
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=131&Itemid=106

  16. 5. Darmwände regenerieren: Dickdarmbakterien zufügen
    a Infos zu Effektiven Mikroorganismen
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=158&Itemid=106

  17. b Weitere, umfassende Infos zu helfenden Mikroorganismen
    http://www.selbstheilung-online.de/index.php?
  18. option=com_content&task=blogcategory&id=163&Itemid=70
    c Effektive Mikroorganismen für Dickdarm und Dünndarm
    http://www.selbstheilung-online.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=166&Itemid=68

  19. 9
    6. Curcuma gegen innere Entzündungen
    Wie bereits gesagt: Niederschwellige Entzündungen sind die „Krankheiten der Gesunden“, bevor eine
    definierbare Krankheit ausbricht. Diese Entzündungen werden vom Bewusstsein noch nicht wahrgenommen.
    a Hierzu das grundlegende Verständnis nach Prof. Dr. Alfred Pischinger
    http://www.selbstheilung-online.de/images/stories/4_die_grundregulation_nach_alfred_pischinger.pdf

  20. b Der Wirkstoff Curcuma
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=133&Itemid=106

  21. Was kaum jemand weiß: Jede Autoimmunerkrankung ist eine Entzündungs-Erkrankung - ALLE
    Zivilisationskrankheiten sind in der Regel Entzündungskrankheiten!
    7. Mikronährstoffe hinzufügen:
    Zum täglichen Knabbern, zur Vorbeugung:
    a Mikronährstoffe durch Beeren, Früchte, Kerne
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=181&Itemid=106

  22. b Natürlich heilen mit der Urnahrung der Menschheit
    http://www.selbstheilung-online.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=151&Itemid=74

  23. Massiv bei Nährstoff-Defiziten, besonders bei Magnesium und Calcium:
    c Mikronährstoffe durch die Sangokoralle
    http://www.selbstheilung-online.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=154&Itemid=71

  24. 6. bis 9. Aufbau-Sanierung
    6. Mykotherapie (Pilzheilkunde)
    (Kurzzeitkur als Prophylaxe, bei chronischen und schweren Erkrankungen massiv einnehmen)
    a Basisinformation: Die Wissenschaft entdeckt eine uralte Heilmethode
    http://www.irk-institut.de/images/stories/die_wissenschaft_entdeckt_eine_uralte_heilmethode.pdf

  25. b Hier: Dokumentation Mykotherapie (Pilzheilkunde)
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=169&Itemid=106

  26. 7. Polyphenole senden Licht in die Zellen
    (um das gesamte Energiesystem anzuheben)
    Kurzzeit-Kur als Prophylaxe, bei chronischen und schweren Erkrankungen massiv einnehmen.
    a Basisinformationen: Sekundäre Pflanzenstoffe in Lebensmitteln
    http://www.irk-institut.de/images/stories/downloads/sekundaere_pflanzenstoffe_in_lebensmitteln.pdf

  27. b Polyphenole senden Licht
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=178&Itemid=106

  28. 8. Aufbau von degeneriertem Körpergewebe
    a Stichworte, die auf einen Mangel an Aminosäuren hinweisen/ Die Wirkung der
    einzelnen Aminosäuren
    http://www.selbstheilung-online.de/getestete-produkte/4

  29. b Natürliche Aminosäuren
    http://www.tisso.de/index.php?id=de050119

  30. 9. Das Sonnenvitamin D3
    a Vitamin des Lichts: D3
    http://www.irk-institut.de/index.php?option=com_content&task=view&id=183&Itemid=106

  31. b Das Sonnenvitamin D3
    http://www.selbstheilung-online.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=157&Itemid=51

  32. (Für Mitglieder: Zusätzlich große Linkliste/ausführliche Dokumentation)
    Zusätzliche Fach-Informationen zum Grundthema innere Entzündung:
    Hier eine zentrale Veröffentlichung von Herrn HP Ralf Meyer: „Feuer im Körper“ aus dem
    „Magazin 2000plus“.
    Herr HP Ralf Meyer informiert hier umfassend über unsere inneren Entzündungen, welche
    – so sieht es aus - allen chronischen Krankheiten zu Grunde liegen.
    HP Ralf Meyer: Feuer im Körper
    http://www.irk-institut.de/images/stories/systematik_neu/meyer-feuer-.pdf

    Wir bedanken uns beim Autor und beim Verlag, dass wir diese Seiten weitergeben dürfen!

  33. Für fachlich Interessierte schicke ich ebenfalls gerne als PDF zu:
    HP Ralf Meyer: “Ernährung, Entzündungen, Allergien und Darm
    (Auszug aus dem 412-seitigen Buch „Chronisch gesund – Prinzipien einer Gesundheitspraxis“)
    Naturmedizinische Hilfe bei aktivem Krebsgeschehen: Bitte anfordern: „Infos - nur für
    Mitglieder - mit der Diagnose Krebs“: selbsthilfe.haege@t-online.de


  34. In eigener Sache:
    Meine Aufsätze finden Sie unter:
    http://www.selbstheilung-online.de/veroeffentlichungen/3

  35. Meine Bücher finden Sie:
    http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1/280-1834162-
    1107154?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Dstripbooks&fieldkeywords=
    walter+h%E4ge&x=0&y=0
    oder beim Radionik-Verlag: http://www.radionik.info/buch/radionik-verzeichnis.php

  36. (Klick auf das Titelbild – ausführliche Beschreibung öffnet sich)
    Meine Gesundheitstexte beim Radionik-Verlag:
    http://www.radionik.info/haege/gesundheitstexte.php

  37. Für Nachfragen stehe ich gerne zur Verfügung: selbsthilfe.haege@t-online.de


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen