Sonntag, 15. Juli 2012

Zeolith zur Entgiftung




  • Abbau von Fremdstoffen im Bindegewebe wie Zelltrümmer, Milchsäure- und Harnsäureablagerungen,
  •  Ausleitung aller im Körper befindlichen bzw. deponierten Giftstoffe (Auflösung von Plaquebildungen).

Durch Entsäuern wird der Zwischenraum zwischen den Zellen gereinigt und Sauerstoff und Nährstoffe gelangen wieder in die Mitochondrien der Zellen.

Ziel ist die Leistungsfähigkeit der Organe zu verbessern oder wieder in Gang zu bringen.

Durch folgende Belastungen kann eine latente Übersäuerung entstehen:

1        Alkohol

2        Darmflora-Störungen und Darmschleimhautdefekte

3        Fehlernährung

4        Flüssigkeitsmangel

5        Mangel an Makro- und Mineralstoffen

6        Medikamente

7        Rauchen

8        Sauerstoffmangel

9        Stress
Die Entsäuerung der Körperflüssigkeiten auf einen dauernden PH-Wert von 7.0 bis 7.5 ist die Grundvoraussetzung, dass eine Grundsanierung des biologischen Systems möglich ist. Es ist darum zwingend und unumgänglich, den PH-Wert durch Urinstreifen zu kontrollieren.
Durch die Entdeckungen von Prof. Dr. Pischingers erhalten wir Erkenntnisse, um das Thema Grundsanierung von der Wurzel an anzugehen: 



 
 pdf die__grundregulation_nach_alfred_pischinger 
Wir epfehlen als Entsäuerung das natürliche Lavagestein Zeolith.
Umfassende wissenschaftliche Studien ergeben ein klares Bild der Wirksamkeit.
Hier in kurzer Form die Ergebnisse von Prof. Dr. Pavelic von der Universität Zagreb:
pdf zeolithinfo_aktuell_prof_pavelic
 Hier die Stellungnahme von Prof. Dr. Dr. Hecht zu denDesinformationskampagnen interessierter Kreise gegen Zeolith:
pdf stellungnahme_prof_dr_hecht_zu_zeolith
 Hier mein Vorwort zu meinem E-book: "Zeolith (Klinoptilolith) - eine medizinische Revolution durch Lavagestein".
  pdf vorrede_zeolithbuch_haege
 Auszug aus meinem E-book: Zur Funktion des Zeoliths:
 pdf zur_funktion_des_zeoliths
 Zur Micronisierung von Zeolith: pdf zeolith_info_micronisierung
 Gesundheit nur für Tiere? Und wo bleibt der kranke Mensch?
pdf was_zeolith_mit_tierfutter_zu_tun_hat  
 

Das Zeolith-e-book (überarbeitet 2011) mit 107 Seiten und 20 Anhängen wissenschaftlicher Arbeiten über Klinoptilolith ist nicht öffentlich. Es kann nur im Mitgliederbereich der Selbsthilfegruppe eingesehen werden.Mitgliedern der Selbsthilfegruppe sende ich gerne zum privaten Gebrauch das Manuskript als PDF zu.
 
Wir empfehlen zur Entsäuerung:
Bezugsquelle von Natur-Zeolith 100% Klinoptilolithi: www.weihrauch-natur.de 
 "Pro Base" von Tisso-Naturprodukte:
pdf pro_base_umfassende_information
pdf pro_base_bezugsquelle 
Es sind gezielt Desinformationen zu Zeolith in Umlauf:  pdf achtung_desinformationen_zu_zeolith_a
pdf achtung_desinformationen_zu_zeolith_b

1 Kommentar:

  1. Kannst du mir bitte Das Zeolith e-book über meine PN schicken.

    Vielen Dank
    Mony

    AntwortenLöschen