Donnerstag, 26. Januar 2012

Korruption in der Pharmaindustrie


"Nebenwirkung Tod" -- Korruption in der Pharmaindustrie
 Dr. John Rengen Virapen




Mit seiner Lebensgeschichte klärt ein Ex-Pharma-Manager über Korruption und Verschleierung in der Pharmaindustrie auf. Wussten Sie, • dass große Pharmakonzerne 35.000 Euro pro Jahr und niedergelassenem Arzt ausgeben, um den Arzt dazu zu bringen, ihre Produkte zu verschreiben? • dass anerkannte Wissenschaftler und Ärzte mit teuren Reisen, Geschenken und ganz schlicht mit Geld gezielt bestochen werden, um über Medika­mente mit schwerwiegenden Nebenwirkungen positiv zu berichten? • dass mehr als 75 Prozent der führen­den Wissenschaftler in der Medizin von der Pharma­industrie bezahlt werden? • dass Medikamente im Handel sind, bei deren Zulassung Bestechung im Spiel war? • dass die Pharmaindustrie Krankheiten erfindet und sie in gezielten Marketingkampagnen bewirbt, um den Absatzmarkt für ihre Produkte zu vergrößern? • dass es für viele neu zugelassene Me­dikamente keine Langzeitstudien gibt und niemand weiß, welche Auswirkung eine dauerhafte Einnahme hat? • dass die Pharmaindustrie zunehmend Kinder im Visier hat? Nebenwirkung Tod ist ein außergewöhnliches Buch. Es wurde von einem hochrangigen Pharmamanager geschrieben. Von einem, der für Verschleierung, Betrug, Irreführung der Öffentlichkeit und der Gesundheitsbehörden verantwortlich war. Der Produkte skrupellos in Märkte „gedrückt“ hat, egal ob dabei Patienten umkamen. Der dies für Konzerne getan hat, die von sich behaupten, ethisch zu handeln. Und trotzdem Mittel verkaufen, von denen sie wissen, dass sie tödliche Wirkungen haben. Und das nur aus einem Grund: um Umsatz und Gewinn zu maximieren. Auch wenn sie dafür über Leichen gehen. John Virapens Insiderbericht ist wahr, aktuell und selbst erlebt und hofft Sie und Ihre Famile aufrütteln und schützen zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen